Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Rätsel um Shindy: Rapper nimmt sämtliche Inhalte offline

von

Nach der Veröffentlichung seiner Single „Morning Sun“ im August gab es musikalisch gesehen kein Output mehr von Shindy, doch versprach erstmals die Versöhnung mit Shirin David neue Werke. Nachdem die beiden Rapper ihre Differenzen aus dem Weg geräumt hatten, folgte ein Re-Release der Originalversion der Single „Affalterbach“, die anfänglich auch der Streitgrund der beiden war. Nun wurden auch die bereits bestehenden Inhalte des Rappers auf seinen Social-Media-Plattformen offline gestellt. 

„Friends With Money“-Musikvideos verschwinden

Der Instagram-Account von Shindy enthält keinerlei Inhalte mehr. Der Rapper aus Bietigheim-Bissingen hat sowohl seinen Content als auch sein Profilbild entfernt. Dabei ist nicht klar, ob diese gelöscht oder auf privat gestellt worden sind. Seine On-Off-Beziehung mit Instagram ist jedoch nichts Neues. Der Deutschrapper hat den Account bereits in der Vergangenheit öfters deaktiviert und ihn anschließend wieder ins Leben gerufen. Doch ist nun ein Detail anders als sonst: auch seine Musikvideos sind verschwunden. Auf dem „Friends With Money“-YouTube-Kanal lassen sich keine Musikvideos des Rappers mehr finden. Diese sollen bereits seit vergangenem Samstag nicht mehr verfügbar sein, womit Shindy etwa 112 Millionen Aufrufe verloren haben soll.

Versucht man allerdings seine Musikvideos über andere YouTube-Kanäle aufzurufen, wird man darüber informiert, dass diese „privat“ sind. Folglich lässt sich vermuten, dass diese wieder erscheinen könnten. Außerdem spekulieren insbesondere seine Fans, ob es sich dabei um eine Promo-Aktion für neue Musik handeln könnte. Genau weiß dies jedoch nur Shindy selbst.

Im April erschien Shindy mit einem Feature auf Cros Album TRIP. Der Rapper arbeitete für den Song „SYGL“ mit dem Panda-Rapper zusammen. 


Moby: Seht hier sein Video zum neu interpretierten „Natural Blues“
Weiterlesen