Kool Savas klärt über Chart-Manipulation auf & nennt sie „dreist und verbrecherisch“

von

Gerade erst hatte Rap-Superstar Shindy in seiner Insta-Story verkündet: „Leute wundert euch morgen nicht über die Zahlen. Ich hab für @lass paar Klicks gekauft.“ Somit gab er ganz offen zu, dass er bei seinem Freund, dem weniger bekannten Rapper Laas mit viel Geld ein wenig nachgeholfen hat. Ist er also auch noch stolz darauf? Das Thema gekaufte Klicks und Streams ist immer wieder ein Thema im Rap-Geschäft, wie schon die Doku vom Y-Kollektiv aus dem vergangenen Mai verdeutlichte. Jetzt will auch Rapper Kool Savas seine Meinung dazu kundtun und twitterte deshalb eifrig dazu. Auf seinem Account schrieb er zunächst: „Wenn Interesse besteht kann ich versuchen euch das Streaming-Kauf-Game analytisch und klar zu präsentieren. In jeden Fall ist es lustig, dreist und verbrecherisch“

Im Folgenden wurde er konkreter. In seinen Augen würde es nämlich bei den Chartplatzierungen ganz sicher nicht mit rechten Dingen zugehen: „Manchmal reicht es die richtigen Fragen zu stellen…. erste Woche Top 10 Single Charts – zweite Woche noch knapp Top 100. jedes Label, jeder Manager, jeder Künstler weiß dass das Blödsinn ist!“

Weiter behauptete der Musiker, mit Premium-Streams würden vor allem die Leute, „die da groß im Game sind“ sich bereichern. Eine Million Premium-Streams auf Spotify würden laut Kool Savas 3.500 Euro kosten, was ungefähr der Summe entspricht, die man ausgezahlt bekommt. Er folgert weiter, dass so Geld gewaschen wird. Ob der Begriff Geldwäsche hier richtig verwendet wurde, ist dennoch zu hinterfragen, denn das Verfahren bezeichnet eigentlich das Umwandeln von Geldern illegaler Herkunft.

Kool Savas verurteilt diese Methoden und macht klar, wem sie hauptsächlich schaden: „Mir ist es egal wie frech ihr euch in die Charts kauft aber gerade Gegenübern den Künstlern bei denen es relevant ist ob sie 15 Plätze höher oder niedriger charten ist es ne Frechheit. Ihr manipuliert nicht nur eure sondern auch die Karrieren anderer.“

 

Weitere Wortmeldungen von Kool Savas zu dem Thema findet Ihr hier auf seinem Twitter-Kanal.


Finch Asozial & Tarek K.I.Z.: Seht hier ihr neues Video zu „Onkelz Poster“
Weiterlesen