Rammstein auf Nordamerika-Tour: So war ihr Auftakt in Montreal

von

Rammstein kehrten im Frühjahr wieder erstmals „nach“ der Pandemie für ihre Fortsetzung der Europa-Tour auf die Bühne zurück. Nun eröffneten sie am Sonntag (21. August) ihre Nordamerika-Tour in Montreal, Kanada. Insgesamt sind elf weitere Konzerte geplant.

Passend zum Start ihrer Nordamerika-Tournee fand die erste Show in Montreal statt – ein historischer Ort für amerikanische und europäische Metal-Acts. Rammstein spielte zum ersten Mal in den 90er-Jahren in Montreal. Seitdem kehrten sie immer wieder dorthin zurück.

Allein in Montreal fanden an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden drei verschiedene Musikfestivals statt – darunter das international bekannte Osheaga, auf dem Rammstein ebenso Teil des Programms waren. Über 10.000 Menschen besuchten die Veranstaltung.

Die Ruhe vor dem Sturm

Rammsteins erstes Nordamerika-Konzert fand im Jean Drapeau Park statt. Um kurz nach 19 Uhr begann das Duo Játékok mit seiner Performance. Es leitete den Auftritt von Rammstein ein und stellte wortwörtlich die Ruhe vor dem Sturm dar: Die Pariser Pianisten spielten eine Stunde lang klassische Musik, bevor Rammstein die Bühne betraten. Der Bühnenaufbau von Rammstein soll vier Tage lang gedauert haben und von fast 300 Personen ausgeführt worden sein. Über 42.000 Zuschauer*innen reisten für die deutsche Metal-Gruppe an.

Einzigartiger Auftakt im Jean Drapeau Park

Ihr Auftritt begann mit der Feuerwerksmusik „Music for the Royal Fireworks“ – einer Orchestersuite von Georg Friedrich Händel, als der Rammstein-Sänger Till Lindemann auf die Bühne kam. Während sich das digitalisierte Rammstein-Logo auf der Leinwand in der Mitte der Bühne erhob und die Bühne aufleuchtete, nahm auch Schlagzeuger Christoph Schneider seinen Platz ein. Jedes Mitglied von Rammstein spielte seine individuelle Rolle als Teil eines größeren Ganzen. Über zwei Stunden beschenkte die Band ihre Zuschauer*innen mit einer exzessiv lauten und einzigartigen Performance. Gegen Ende des Konzertes lief in der Mitte des Bildschirms noch ein Abspann. Während der gesamten Show habe ein „überwältigendes Gefühl der gemeinsamen Freude“ geherrscht, so die Fans.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rammstein LIFAD Community (@lifad_germany)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tempelprayers.Rammstein (@tempelprayers.berlin)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von David Galvàn (@davidayb)


Seht hier die aktuelle Setliste von Rammstein:

Armee der Tristen
Zick Zack
Links 2-3-4
Sehnsucht
Zeig dich
Mein Herz brennt
Puppe
Zeit
Heirate mich
Deutschland
Radio
Mein Teil
Du hast
Sonne
Encore:
Engel (mit dem Duo Abélard – Piano-Version)
Ausländer
Du riechst so gut
Pussy
Encore 2:
Rammstein
Ich will
Adieu


Rammstein vermarkten Adventskalender – mit „Überraschungen zum Spielen, Genießen und Dekorieren“
Weiterlesen