Acht Eimer Hühnerherzen Musik


Kidnap/Cargo (VÖ: 18.3.)

von

In „Genug“ brechen Acht Eimer Hühnerherzen die eigene Grundregel: Da lärmt zum atonalen Ende eine echte elektrische Gitarre. Es war die einzige Regel, die sich die Berliner Band selbst gegeben hatte, auf ihrem dritten Album mit dem schönen, wenn auch naheliegenden Titel MUSIK landet sie nun auf dem Müllhaufen der Punk-Geschichte. Und? Auch schnurzegal!

🛒  MUSIK bei Amazon.de kaufen

Denn Apokalypse Vega, Herr Bottrop und Bene Diktator, die zur Texterin/Sängerin umgeschulte Künstlerin und die beiden Kreuzberger Institutionen, erweitern ihren extrem unterhaltsamen, aber trotzdem unpeinlichen Dada-Punk nicht nur musikalisch mit Posaune, Cello, Klavier, Glockenspiel und der eigentlich verbotenen E-Gitarre, sondern auch inhaltlich mit immer mehr Ernsthaftigkeit.

Die einzig denkbare Punkband im Jahr 2022

Nicht, dass Frau Vega hinter ihrer grandiosen Absurdität nicht schon immer einen heiligen Ernst und eine unendliche Traurigkeit versteckt gehalten hätte, nicht dass noch das schwerste Thema mit naivem Humor gebrochen wird, aber nun hat sie Songs geschrieben über die Unmöglichkeit einer Beziehung zu einem Bipolaren („Straße der Gewalt“), über die Sinnlosigkeit der Selbstfindung („Sartre“), und dann mit „Requiem“ auch noch eine Lied übers Sterben, das einerseits sehr frustriert, aber doch vor allem tröstet.

„Wenn wir sterben, liegt alles einfach rum / Alle Gründe, jedes Kohlenstoffatom“, singt Vega, aber eben auch: „Und eines Tages sind alle Hunde tot / Keine Dramen und jedes Angebot / Und keine Schwermut, kein kurzes Glück mehr droht.“ Und dann setzt die Posaune ein, eine Träne schleicht sich ins Knopfloch und man denkt: Acht Eimer Hühnerherzen sind einfach toll. Nicht nur die einzig denkbare Punkband im Jahr 2022, sondern die Band, die man unbedingt braucht, auch wenn man das gar nicht wusste, bis man sie dann hört.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Stars :: From Capelton Hill

Das Leben kann jederzeit vorbei sein – feiern wir es mit leidenschaftlich leuchtendem Pop.

Wallis Bird :: Hands

Zu Synthie-Folk-Pop singt die Wahlberlinerin übers Kämpfen Lieben und Feiern Wallis Bird ist ein freigeistiges Energiebündel.

Dehd :: Blue Skies

Indie-Rock, der selbst die größten Schmollmöpse dazu bringt, die Welt umarmen zu wollen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel

Diese Woche besprechen wir die neuen Platten von drei fantastischen Künstlerinnen: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel.

Feine Sahne Fischfilet: Vorwürfe gegen Jan „Monchi“ Gorkow wegen sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch

Die Punkrock-Band Feine Sahne Fischfilet hat am Donnerstag ein mysteriöses Statement auf Instagram veröffentlicht. Am Abend folgten Vorwürfe gegen ihren Sänger Jan „Monchi“ Gorkow von unbekannten Absender*innen.

„God Save The Queen“ von den Sex Pistols kommt erneut in die Plattenläden

Ursprünglich ist der Song am 27. Mai 1977 zum 25. Thronjubiläum der Königin erschienen. Nun wird er pünktlich ihrem 70. Krönungstag neu aufgelegt.


Feine Sahne Fischfilet: Neues Bandmitglied und neue Musik
Weiterlesen