Spezial-Abo

Anna Calvi Jezebel


Domino Records (GoodToGo) VÖ: 8. Oktober 2010

von

Es ist langsam Zeit für die Wiederbelebung des musikalischen Eklektizismus von Ende der Siebziger/Anfang der 80er-Jahre, der aus Ermangelung einer leicht(er) zu etikettierenden Schublade als „New Wave“ bezeichnet wurde. Anna Calvi, Musikerin aus London, nimmt sich auf „Jezebel“ (Domino/Good To Go) einem Song an, der von Wayne Shanklin geschrieben und von Edith Piaf in den Fünfzigern popularisiert wurde – eine Mischung aus Chanson, Tango, Kunstlied und The Last Shadow Puppets. Die Eigenkomposition „Moulinette“ auf der B-Seite: ein nicht ganz so spinnertes Vaudeville-Chanson.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Anna Calvi :: Hunted

Neu-Interpretationen von Songs der Atmo-Rock-Platte HUNTER.

Anna Calvi :: Hunter 

Der Britin geht es auf mehreren Ebenen um das Überwinden von Grenzen. Ihre Gerade-noch-Rockmusik ist stark, brüchig und mittendrin taucht...

Bon Iver & James Blake :: Fall Creek Boys Choir

Vollelektronik mit Hundegebell


ÄHNLICHE ARTIKEL

Matthew E. White kündigt neues Album an und veröffentlicht „Genuine Hesitation“

Singer-Songwiter und Produzent Matthew E. White kündigt sein viertes Studioalbum K BAY an. Mit „Genuine Hesitation“ veröffentlicht er den ersten Vorboten.

Kraftwerk: Diese Künstler sampelten „Computerwelt“

Wer hat sich die Tracks des Kraftwerk-Klassikers „Computerwelt“ zu eigen gemacht? Eine Übersicht zum Titelsong

Kraftwerk: Diese Künstler sampelten „Heimcomputer“

Wer hat sich die Tracks des Kraftwerk-Klassikers „Computerwelt“ zu eigen gemacht? Eine Übersicht zu „Heimcomputer“.


Little Simz: Statement zu Female Empowerment und Frauensolidarität - „Woman“ (Musikvideo)
Weiterlesen