Belle & Sebastian How To Solve Our Human Problems 


Matador/Beggars/Indigo

Die Stärke von Belle & Sebastian lag in der Vergangenheit häufig im Kurzformat: Ließe man Fans der Band um Stuart Murdoch eigene Best-ofs kompilieren, würden sich darauf mit ziemlicher Sicherheit Songs wie „This Is Just A Modern Rock Song“, „Dog On Wheels“ oder „Lazy Line Painter Jane“ finden. Auf den Alben hingegen schlich sich spätestens mit THE LIFE PURSUIT eine gewisse Behäbigkeit ein. Insofern war die Information, Belle & Sebastian würden, wie vor etwas mehr als 20 Jahren, eine Reihe von drei EPs veröffentlichen, zunächst eine beglückende.

Nun hat sich die Musik der Band seitdem natürlich gewandelt. Das Scheue, Fragile und – das lag wohl auch an den beschränkten Mitteln – Holprige der Anfangszeiten ist durchaus selbstbewusstem Pop gewichen. Aber, und das ist das Besondere dieser nun auf einem Album zusammengefassten EPs: Das Wirkprinzip von damals, nämlich statt einer Dramaturgie auf möglichst unmittelbare Hits zu setzen, schlägt auch 2018 noch voll durch. Und so ist HOW TO SOLVE OUR HUMAN PROBLEMS ein bunter Reigen fein ausgearbeiteter, von Spielfreude geprägter Songs, die nicht mehr die ganz großen Hymnen sein mögen, es aber auch gar nicht darauf anlegen.

Stattdessen nehmen uns Belle & Sebastian mit auf einen kurzweiligen Spaziergang, der leicht müffelnden Spät-Psychedelic („Show Me The Sun“) ebenso freudvoll umarmt wie den Whimp-Pop der Postcard-Records-Schule („I’ll Be Your Pilot“) oder Disco („Poor Boys“). Und gegen Ende findet sich mit „There Is An Everlasting Song“ dann eben doch noch die große Hymne. Auf die Liebe, die Ewigkeit, die Sonne und die Sommervögel. Kurzum: auf alles Gute.

Kooperation


ÄHNLICHE KRITIKEN

Belle & Sebastian :: How To Solve Our Human Problems Part 1

Auftakt zu einer EP-Serie der schottischen Kammerpop- / Indie-Darlings. 

Belle & Sebastian :: GIRLS IN PEACETIME WANT TO DANCE

Disco, Klezmer, Soul und Europop: Die neue Vielfalt von Belle & Sebastian.

Stuart Murdoch :: The Celestial Café

Das Tagebuch eines Mannes, der noch Zeit hat.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„We Were Beautiful“: Hört hier den neuen Song von Belle & Sebastian im Stream

Und plötzlich war sie da: Die schottische Indieband überrascht uns mit ihrer ersten Single seit zwei Jahren.

Auf diese 10 Bands beim Lollapalooza Berlin freuen wir uns besonders

Am 12. und 13. September 2015 wird auf dem alten Flughafengelände Berlin-Tempelhof beim Lollapalooza Festival ordentlich gefeiert, getrunken, getanzt und genossen. Hier die 10 dort auftretenden Lieblings-Acts der Redaktion.

Die 15 spannendsten neuen Alben im Frühjahr 2015

Coming very soon: Die folgenden Alben dürften im April, Mai und Juni 2015 ziemlich interessant werden.


Cook the Beat: Diese Kochbücher liefern den passenden Soundtrack zum Rezept
Weiterlesen