Spezial-Abo

Best Coast Always Tomorrow


Concord/Universal

Wenn eine so halbwegs bekannte Band wie Best Coast mit zwei Songs von ihrem neuen Album grüßt, die uns in eine so halbwegs bekannte Zwischenwelt katapultieren, die mit 80er-Retro-Rock und 90er-Trash-Pop beschrieben werden kann, dann ist das nicht der Auftakt, den man sich für ein neues Jahrzehnt, einen neuen Anfang wünscht.

„Always Tomorrow“ bei amazon.de kaufen

Der dritte Track „For The First Time“ spricht genau dieses Thema an und fährt dabei auf halber Geschwindigkeit, ohne gleich ins Balladenfach zu wechseln. Beth Cosentino singt diese und alle anderen Songs mit der Stimme des All-American-Girls, das die Ronettes so gut wie die Bangles kennt.

Bobb Bruno bringt Gitarren und Keyboards auf Dampfmaschinentemperatur und die Melodien ganz schön nach vorne. Dass ALWAYS TOMORROW dabei keine wesentlichen Herausforderungen sucht, verleiht diesem Genremix eine gewisse Zähigkeit.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Best Coast :: The Only Place

California Dreamin’ im Schwurbel- und Schraddel-Style, featuring Shoobidoo & Lalala.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sommer, Sonne, Zeitmaschine: Best Coast live in Berlin

Ein bisschen kalifornische Sonne für Kältegeplagte – mit Best Coast kehrte für kurze Zeit der Sommer nach Berlin zurück.

Best Coast sind bereit für den Medienzirkus

Statt Teenie-Pop-Star lieber Noise-Pop-Liebling: Bethany Consentino von Best Coast ist ein California Girl das weiß, was sie will.


Die 50 besten Platten des Jahres 2018
Weiterlesen