Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Album der Woche

Big Thief  U.F.O.F. 


4AD/Beggars/Indigo (VÖ: 3.5.) 

Es gibt Bands, die ordentlich ins Schlingern geraten, wenn die Sängerin oder der Sänger auch auf eigenen Pfaden unterwegs ist. Die wunderbare Folk’n’-Americana-Band Big Thief dagegen
profitiert ungemein davon. Erst im vergangenen Jahr hat Sängerin Adrianne Lenker ihr drittes und bis dahin bestes Soloalbum ABYSSKISS aufgenommen, das Echo der Platte überstieg noch die Lobeshymnen, die Big Thief für ihre zwei Werke erhalten hatten.

Das neue Big-Thief-Album „U.F.O.F.“ bei Amazon.de kaufen

Nun legt die Band das dritte Album vor – und steigert sich enorm. In seinen besten Momenten klingt U.F.O.F. wie eine verschollene Aufnahme von Kate Bush, wenn sie Anfang der 80er-Jahre in ihrer Kammer geblieben wäre, statt ins Stadion zu ziehen. Besonders der Titelsong ist grandios komponiert, ein Folksong so verwinkelt wie ein Gruselschloss, so intim wie eine Nacht auf dem Lieblingskissen. Adrianne Lenker singt von der Freude, die man erfährt, wenn man sich dem Fremden widmet, ihre Band spielt dazu unglaublich filigran und gefühlvoll.

„From“ wagt ein bisschen mehr Avantgarde, „Cattails“ führt die Amerikaner tief in die nordenglischen Wälder, wo auch die Neo-Folkies Trembling Bells zu Hause sind, „Centuries“ zeigt den Weg zurück nach Amerika, in den Laurel Canyon, wo in den 70ern die entspanntesten Songs geschrieben wurden. Was fehlt, sind die Laut-Leise-Dynamiken der ersten beiden Alben, und wenn dann am Ende beim Slowcore-Stück „Jenni“ die E-Gitarre heult, ist die Wirkung umso eindrucksvoller. 

Big Thiefs neues Album „U.F.O.F.“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Hayden Thorpe :: Diviner

Wildes Solo-Biest: Schöngeistiger Pop zum Piano.

Cate Le Bon :: Reward

Himmel voller Tröten: Die Kate Bush des Postpunk macht jetzt Fata-Morgana-Musik.

Vampire Weekend :: Father Of The Bride 

Die Amerikaner haben ihre Popsongs auf Folk- und Countrynährböden gedeihen lassen und mit Prog und Barock abgeschmeckt. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Florence And The Machine und Christine And The Queens teilen Spotify-Playlist zur Ehrung starker Frauen

Auf der von Florence And The Machine und Christine And The Queens zusammengestellten Playlist befinden sich unter anderem Songs von Kate Bush, Aretha Franklin, Angel Olsen und SZA.

„Special – Ein besonderes Leben“ ist die beste Netflix-Serie seit langer Zeit

Endlich einmal eine Serie über das Leben mit Behinderung, ganz ohne diesen komplett problembehafteten Ansatz und traurig-düsteren Überzug.

Wutausbrüche, Massenauflauf und große Kunst: „Christo – Walking on Water“

Die Doku zeigt einen Künstler und seine Crew kurz vor dem Nervenzusammenbruch, aber auch 20.000 Menschen, die gleichzeitig über’s Wasser laufen.


Wutausbrüche, Massenauflauf und große Kunst: „Christo – Walking on Water“
Weiterlesen