Spezial-Abo

Album der Woche

Black Country, New Road For The First Time


Ninja Tune/Rough Trade (VÖ: 5.2.)

von

Von all den Bands, die in den letzten Jahren auch nur lose mit der Talentschmiede The Windmill, dem Szene-Mittelpunkt und Club aus Brixton, assoziiert wurden, hat man das Label-Wettbieten um die Unterschrift von Black Country, New Road am heißesten erwartet. Und das aus gutem Grund. Der von jungen Bands in der Form selten gehörte Mix des Septetts aus Spoken Word, Postpunk, Jazz und Welt-Musik war in der Kombination mit ihren ekstatischen Live-Shows verantwortlich für einen gewaltigen Hype um die Szene, die zuletzt auch Black Midi hervorbrachte.

🛒  FOR THE FIRST TIME bei Amazon.de kaufen

Middle-Class-Depression, Popkultur-Arroganz und Gen-Z-Dekonstruktion

Das Album mag nur sechs Songs beinhalten, die aber gerne an der zweistelligen Minutenzahl kratzen und neue Versionen der bekannten Tracks mitbringen, klingt aber zu jeder Zeit so, als stehe man inmitten Dutzender anderer Menschen vor einer Bühne, um Isaac Wood dabei zuzuhören, wie er als einer der momentan spannendsten Texter Middle-Class-Depression, Popkultur-Arroganz und Gen-Z-Dekonstruktion in sein leidendes Sprechsingen legt.

Die Songs sind zu gleichen Teilen Shit-Posts und messerscharfes Generationen-Porträt, verstecken sich mal hinter beißender Ironie, nur um dann aufzureißen, wenn es weh tun darf. Dabei flirren die Saxofone und Violinen in den Songs umher, die nie da enden, wo sie begonnen haben. Sie lassen Raum für dramatische Pausen, geben sich wie in „Opus“ aber auch dem Exzess hin. Bis wir wieder vor eine Bühne dürfen, ist das nicht nur „the next best thing“, sondern sogar „the next BIG thing“.

„FOR THE FIRST TIME“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sons Of Kemet :: Black To The Future

Shabaka Hutchings Band verwandelt die aktuellen Proteste und Klagen der afroamerikanischen Community in eindrucksvollen Jazz, der weit über Jazz hinaus...

Natalie Bergman :: Mercy

Das Neue Testament als Psychedelic-Folk? Geht das? Ja, das geht sogar sehr gut.

Squid :: Bright Green Field

Sperrig, dystopisch und doch groovend ist der Rock der viel gehypten Band aus Brighton.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Reinhören: Black Midi kündigen CAVALCADE für Mai an und präsentieren neue Single

Alles neu macht der Mai: Die Londoner Newcomer Black Midi präsentieren am 28. Mai ihr neues Album in neuer Band-Besetzung. Schon vorab gibt es die Single „John L“ zu hören.

Mit Hotlist 2021, Martin Gore, Goat Girl und Katja Krasavice: Der neue Musikexpress ist da!

Wir stellen Euch die interessantesten Newcomer des Jahres vor, Martin Gore erzählt, warum ein Affe sein neues Albumcover gemalt hat und Katja Krasavice erklärt, „wie das Online-Business tickt“ – diese und weitere Themen im jetzt erschienenen Musikexpress 02/21.

Black Country, New Road: Neuen Song „Track X“ hören

So klingt die zweite Single aus dem Debütalbum FOR THE FIRST TIME von Black Country, New Road.


Reinhören: Black Midi kündigen CAVALCADE für Mai an und präsentieren neue Single
Weiterlesen