Blitzen Trapper Wild And Reckless


Lojinx/Aöive (VÖ:03.10.)

von

Sechs Wochen lang von Mitte März bis Ende April, immer brav von Dienstag bis Donnerstag, lief „Wild And Reckless“ im Armory-Theater in Portland. Eine Mischung aus Rockkonzert und Theateraufführung, die dem Vernehmen nach ein wenig unter den zum Teil eher steifen Darstellern litt. Denn Blitzen Trapper hatten es sich nicht nehmen lassen, ihre, ähem, Rock­oper, in der eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund einer zukünftigen Drogenepidemie erzählt wird, in ihrer Heimatstadt höchstselbst zu inszenieren und sich selbst tra­gende Rollen zu geben. Aber wir sehen ja nicht, wir hören WILD AND RECK­LESS einfach mal als neuntes Album von Blitzen Trapper.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Und das sticht aus ihrem bisherigen Schaffen heraus, nicht nur weil es ein Konzeptalbum ist. Denn während Eric Earley und seine Kollegen sonst gern das ganze Americana-Spektrum von Country über Mountain Music bis hin zum Folk-Rock durchschreiten, leben sie hier ausgiebig ihre Schwäche für 70s-Rock mit erhöhtem Strum-und-Drang-Faktor aus.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Die Gitarren sind klassisch verzerrt, die Melodien wissen, was sich hinter dem Kürzel AOR verbirgt, und Earley hat einen ganzen Sack voll Songs geschrieben, die am liebsten „Born To Run“, „The River“ oder auch „Dancing In The Dark“ heißen würden. Ja, genau, der Boss in seiner aufgekratzten, ärmelhochgekrempelten Ausgabe hat hier Pate gestanden. Vor ihm und seiner Kunst, vollkommen ernsthaft und doch pathosfrei vom Scheitern am amerikanischen Traum zu erzählen, verbeugen Blitzen Trapper sich hier. Und diese Verbeugung ist gelungen. 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Blitzen Trapper :: Holy Smokes Future Jokes

Angenehm verschwurbelte Americana über das Zwischenreich.

Blitzen Trapper :: All Across This Land

Die Alternative-Country-Rocker tauchen ganz tief in den Americana ein.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit James Holden & The Animal Spirits, Prinz Pi und Selig: 16 neue Alben, die sich (fast) alle lohnen zu hören

Vom Trance-Wunderkind bis hin zum Ex-Pornoprinz: Diese Woche erscheint neue Musik von Shamir, Kink, Eera und Rone. Hier unsere Rezensionen dazu.

Die Alben der Woche mit Le1f, Kurt Cobain und We Are The City

Am 13. November 2015 sind unter anderem neue Alben von Le1f, Kurt Cobain und We Are The City erschienen. Hier unsere Rezensionen und die Playlist dazu.

Top 5: die besten Videos der Woche mit Blitzen Trapper, Me And My Drummer u.a.

ME-Redakteur Jochen Overbeck stellt jeden Freitag seine liebsten Musikvideos der letzten Woche vor. Diesmal mit Blitzen Trapper, Me And My Drummer und Good Shoes.


Marvel: Diese Filme kommen ab 2020 ins Kino
Weiterlesen