Courting Guitar Music


PIAS/Rough Trade (VÖ: 23.9.)

von

GUITAR MUSIC, das ist ja zumindest mal ein ehrlicher Albumtitel. Denkt man zuerst, aber dann bricht der Opener nach ein paar Gitarrenakkorden ab und verwandelt sich in einen dumpf pumpenden Beat, über dem eine verzerrte Stimme deklamiert. Und wenn die Gitarre zurückkehrt, dann ist sie ein ramponiertes, von Störgeräuschen zerschossenes, hässliches Abbild ihrer selbst. Wie überhaupt alles irgendwie angegriffen wirkt auf dem Debüt von Courting, der jugendlichen Sensation aus Liverpool: der Sound, die Stimme von Sean Murphy- O’Neill, die mitunter wirkt wie durch ein Megaphon gejagt, und natürlich auch die Inhalte.

🛒  GUITAR MUSIC bei Amazon.de kaufen

„I don’t wanna be a popstar now“, stellt Murphy-O’Neill nahezu emotionslos fest, und ansonsten geht es viel um Verunsicherung und Unwohlsein, sich deplatziert fühlen und falsch sein, um den amerikanischen Traum, der auch nicht mehr das ist, was er mal war, und die britische Gesellschaft, die ja sowieso im Arsch ist, aber noch fröhlich „Tennis“ spielt. Das Ergebnis ist die klassische englische Kitchen-Sink-Wut mit zumindest gelegentlichem Popappeal – und in den besten Momenten eine Teenie-Version von Mark E. Smith.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Dagobert :: Bonn Park

Der Chansonnier entdeckt die Komplexität der Liebe und geht in Richtung Singer/Songwriter.

Neu! :: 50!

Experiment + Groove ≠ Krautrock: Ein Boxset erinnert an eine der einflussreichsten deutschen Bands der Siebzigerjahre.

Makaya McCraven :: In These Times

Der Jazz-Drummer mit einem persönlichen, streicherintensiven Reimagining.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Suede präsentieren „Autofiction: A Short Film“

Außerdem haben sie mit „15 Again“ eine weitere Single aus ihrem kommenden Album AUTOFICTION veröffentlicht.

Suede kündigen neues Album AUTOFICTION an – Single „She Still Leads Me On“ hier im Stream

Sänger Brett Anderson erklärt: „'Autofiction' is our punk record. No whistles and bells. Just the five of us in a room with all the glitches and fuck-ups revealed; the band themselves exposed in all their primal mess.“

Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel

Diese Woche besprechen wir die neuen Platten von drei fantastischen Künstlerinnen: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel.


Suede präsentieren „Autofiction: A Short Film“
Weiterlesen