Spezial-Abo

Darkstar Civic Jams


Warp/Rough Trade (19.6.)

von

Das Rauschen des Waldes, oder doch des Wassers? Genau ist das gar nicht zu sagen, der Track trägt allerdings den Titel „Forest“, und er eröffnet das neue, fünfte Album von Darkstar. Es beginnt mit Außeneindrücken und wie eine Kamera verfolgt die Musik dann den Weg nach innen.

🛒  „CIVIC JAMS“ bei Amazon.de kaufen

Das zweite Stück ist ein „Jam“, der seine Herkunft bald preisgibt, er stammt aus den Katakomben einer Gesellschaft, die Party nur noch unter den Beschwernissen des Brexit „feiern“ kann. Diesen Rave darf man Dark Disco nennen, oder: Bassmusik unter den Vorzeichen von Joy Division („1001“ könnte eine späte Komposition von Ian Curtis sein).

Darkstar – Jam (Official Audio) auf YouTube ansehen

Aiden Whalley und James Young gehen mit der Angst um, mit den diversen Umbrüchen, für die wir manchmal keine Worte mehr haben. Sie entwickeln eine Angstmusik, die, so formschön und so emotional sie ist, unsere Ängste im Spiel der Beats, Chöre und des elektronischen Raunens für diesen einen Moment, den ein guter Song ausmacht, aber auch auflösen kann. Die Orte dieser Transformationen scannen Darkstar sehr sorgsam ab. Eine Tanzchoreografie kann man sich sofort dazu vorstellen.

CIVIC JAMS im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Scott Matthew :: Adorned

Der australische New Yorker covert seinen Songwriter-Pop selbst in neuen Versionen, die zu beliebig klingen.

Cold Beat :: Mother

Lo-Fi, Indie, Synthie- und Dream-Pop: Ist es noch zu verantworten, in diese Welt ein neues Album zu setzen? Cold Beat aus...

Die Sauna :: So schön wie jetzt war es noch nie

Gibt’s dich eigentlich? Existenzialistischer Indie-Rock mit mehr schlauen Gedanken als guten Gitarren-Riffs.


ÄHNLICHE ARTIKEL

5 sehenswerte Biopics über herausragende Musiker*innen

Das Biopic „Rocketman“ über Elton John läuft am Ostermontag erstmals im Free-TV. Diese fünf Streaming-Tipps über wahre Musiklegenden sorgen für zusätzliche Unterhaltung.

James Blake hat seine „COVERS“-EP veröffentlicht – hier streamen

Auf der sechs Stücke umfassenden EP sind Blakes Interpretationen der Songs von Billie Eilish, Joy Division, Frank Ocean, Stevie Wonder, Beyoncé und Ewan MacColl zu finden.

Bernard Sumner (New Order): „Corona ist wie Russisch Roulette“

New Orders Bernard Summer infizierte sich mit dem Coronavirus und kam glimpflich davon. Dennoch mahnt er die Menschen nun zur Vorsicht.


5 sehenswerte Biopics über herausragende Musiker*innen
Weiterlesen