Spezial-Abo

Album der Woche

Gil Scott-Heron We’re New Again – A Reimagining by Makaya McCraven


XL/Beggars/Indigo (VÖ: 7.2.)

von

Genau genommen gehört Makaya McCraven hier in die Interpretenzeile direkt neben den Namen des 2011 verstorbenen Gil Scott-Heron. Was der Drummer und Beatphilosoph McCraven mit seinen Buddies im Chicagoer Heimstudio produziert hat, ist weit mehr als eine Würdigung und aktuelle Betrachtung des letzten Werkes eines epochalen Musikers und Straßenpoeten.

🛒  „WE’RE NEW AGAIN – A REIMAGINING BY MAKAYA MCCRAVEN“ bei Amazon.de kaufen

Sprechen wir von der Fallhöhe: Wer in so einem Fall nicht sensibel und mutig zugleich zu Werke geht, hat direkt verloren. Die erste, knapp neun Jahre zurückliegende Neuaufnahme von I’M NEW HERE durch Jamie xx katapultierte den greisen Soul Searcher Scott-Heron auf den Dancefloor, sie verlieh den eher stillen Aufnahmen die Räumlichkeit des Dub­step, blieb aber stellenweise auch einfallslos.

Gil Scott-Heron, Makaya McCraven – Where Did The Night Go auf YouTube ansehen

McCraven übersetzt diese Musik in eine ihm eigene Sprache, in der der Kontakt mit den Geistern des Gil Scott-Heron gepflegt wird, er schreibt erste Kapitel einer Erzählung, die kreuz und quer durchs Originalalbum zieht, Abkürzungen und Umwege über Jazz-Spielfelder nimmt. Man muss sich nicht fragen, wo das Original aufhört und der Remix anfängt, dieses Album klingt über 18 teilweise nur ein paar Sekunden lange Tracks wie eine Dichtung mit den Mitteln der Zeit. Gil Scott-Heron hätte es nicht anders haben wollen.

▶ We’re New Again – A Reimagining by Makaya McCraven jetzt hier Spotify hören

ÄHNLICHE KRITIKEN

Natalie Bergman :: Mercy

Das Neue Testament als Psychedelic-Folk? Geht das? Ja, das geht sogar sehr gut.

Ja, Panik :: Die Gruppe

Der Konzept-Pop der Wienerischen Berliner hält die Sprache flexibel und die Gedanken sprungbereit.

International Music :: Ententraum

No more Tresen-Schwermut mit den Psychedelic-, Kraut- und Prog-Rock-Umdenkern: Das Kneipendach ist explodiert und gibt den Blick frei auf alles,...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten unbekannten Platten der 70er-Jahre

Kaum ein Jahrzehnt ist breiter aufgestellt als die 70er-Jahre. Punk & Funk. Weltmusik & Avantgarde. Disco & kristallklarer Pop. Und: Kaum ein Jahrzehnt ist besser ausgeleuchtet – oder? Irrtum! Wir haben 50 Schätze jenseits des etablierten Kanons gehoben.

Melt Festival 2021: FKA twigs, Little Simz und Jamie xx sind dabei

Die ersten Namen für das Festival im kommenden Juni sind jetzt bekannt. Darunter auch: Earl Sweatshirt, 070 Shake, Yves Tumor und Boy Harsher. Erfahrt hier mehr.

Das Geheimnis ist gelüftet: Der Track „Idontknow“ wurde von Jamie xx produziert – hier streamen

Monatelang (natürlich vor dem Coronavirus-Shutdown) wurde dazu in Clubs getanzt – jetzt hat Jamie xx öffentlich gemacht, dass er „Idontknow“ produziert hat. Ab heute ist der Song digital verfügbar.


Sky Ticket kündigen: So einfach geht’s – Schritt für Schritt erklärt
Weiterlesen