José González Local Valley


City Slang/Rough Trade (VÖ: 17.9.)

von

Achtung: José González veröffentlicht sein erstes Dance-Pop-Album! Kleiner Scherz. Natürlich tut er das nicht. Der Schwede, der nach VESTIGES & CLAWS (2015) Vater geworden ist und sich mit den Releases ohnehin gerne Zeit lässt, bleibt der Meister des filigranen, Kreise ziehenden Nylonsaiten-Pickings, der sanften Rhythmik und des wohligen Gesanges, der vermutlich Kriege beenden könnte, wenn man es einfach mal mit José statt mit Bomben versuchen würde.

🛒  LOCAL VALLEY bei Amazon.de kaufen

Aber: LOCAL VALLEY bringt auch dezente Neuerungen mit. Seine humanistisch-philosophischen Texte transportiert der Atheist diesmal multilingual, darunter in seinen Muttersprachen Spanisch und Schwedisch. Und der afro-karibische Highlife-Vibe von „Swing“, „Tjomme“ und dem für González Tochter geschriebenen „Lilla G“ ist ungewohnt beschwingt und wird von einem Drum-Machine-Beat getragen.

Wenn aber González am Ende seinen Gastauftritt im Psychedelic-Track „Music On My Teeth“ von DJ Koze auf der Akustikgitarre neu interpretiert und im Hintergrund die Vögel zwitschern, wird erneut deutlich: In einer unsicheren Welt wie dieser bleibt auf einen Menschen Verlass, nämlich José González.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Relaxer :: Concealer

Sound-Art-Techno als emotionales Kippspiel: Daniel Martin-McCormick hat es drauf.

Frank Carter And The Rattlesnakes :: Sticky

Dancefloor-Punk für eine Party, die mit einem weiteren Gesichts- Tattoo endet.

Julia Shapiro :: Zorked

Dieser Shoegaze lässt alle anderen Covid-Lockdown-Depri-Alben blass aussehen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Musikexpress Playlist zum Heft 10/21

Seit März gibt es für euch zu jeder Ausgabe Heft eine neu kuratierte Playlist mit den Song-Empfehlungen der ME-Redaktion. Hier könnt ihr parallel zum Lesen gleich mal reinhören in die Musik, von der wir euch im Heft erzählen.

Marteria gibt ein Lebenszeichen: „Niemand bringt Marten um“ (Musikvideo)

In dem neuen Musikvideo von Marteria klauen er und Monchi von Feine Sahne Fischfilet ein Boot im Vollsuff. Auf hoher See werden sie anschließend von DJ Koze in einem U-Boot gejagt.

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.


Die Musikexpress Playlist zum Heft 10/21
Weiterlesen