Kanye West & Kid Cudi Kids See Ghosts


GOOD/Def Jam

von

Das Cover von „Kids See Ghosts“ hat der japanische Künstler Takashi Murakami gemalt. Im Originalbild, von Kanye West etwas zurechtgeschnitten, stand auf Japanisch noch ein Wort am linken Rand, das jetzt fehlt: Chaos. Man hätte es ruhig stehen lassen können, denn ein unorganisiertes Kuddelmuddel wie „Ye“ ist auch dieses Album geworden, wenn auch die Methoden andere sind.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, gehört der erste Song „Feel the Love“ weder Kid Cudi noch Kanye West, sondern stattdessen Pusha T. Der rappt die Strophe, die anderen zwei steuern nur Gekreische (Kanye) und die titelgebende Zeile (Cudi) bei. Gegen Ende wird der Song etwas stiller, ehe er am Ende wieder ausbricht. Es klingt ganz so, als hätte hier mal jemand eine tolle Dramaturgie im Kopf gehabt, aber nicht mehr die Energie (oder Zeit?) gehabt, um den Plan auszuführen.

Auch die beiden folgenden Tracks, „Fire“ und „4th Dimension“, klingen eher wie Demos – und vor allem nicht wie das Werk eines Duos. „Kids See Ghosts“ ist kein „Watch The Throne“, kein Hip-Hop-Gipfel auf Augenhöhe, bei dem sich zwei Genies die Bälle zuspielen.

Am besten harmonieren Kanye West und Kid Cudi auf „Freee“ und „Reborn“. Ausgerechnet Rap-Rock tut diesem Album gut. Es gilt aber das gleiche wie bei „Ye“: Zu viele Fehler darf man sich auf sieben Tracks nicht leisten. Und durchgehend großartig ist „Kids See Ghosts“ keinesfalls.

Kanye West & Kid Cudi – Feel The Love Ft. Pusha T (Kids See Ghosts) auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Hudson Mohawke :: Cry Sugar

Eine Vollgrätsche in die elektronische Tanz- und Frickelmusik.

Kanye West :: DONDA

Das Drumherum eine Zumutung, die Musik der beste Kanye seit Jahren.

Childish Gambino :: 3.15.20

Der Alleskönner Donald Glover verheddert sich mit seiner LoFi-, Rap- und Soul-Wundertüte in den eigenen Ansprüchen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Adidas will Vorwürfe gegen Kanye West untersuchen

Kanye West soll Adidas-Mitarbeitenden Pornos gezeigt und ein toxisches Umfeld geschaffen haben. Man nehme die Vorwürfe ernst, teilte das Unternehmen mit.

Israelisches Ministerium antwortet auf Kanye Wests Tweet

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten antwortete auf Kanye Wests „Shalom“-Tweet. Es heißt, man wolle mit all dem bitte nichts zu tun haben.

Kanye West will mit Donald Trump bei der US-Wahl antreten

Kanye West war zu Gast bei Donald Trump in Florida, um ihn zu fragen, ob er sein Partner bei der nächsten Präsidentschaftswahl wird.


Kanye West bittet um Entschuldigung für antisemitische Kommentare – steht aber weiterhin zu ihnen
Weiterlesen