Highlight: Die besten Musik-Dokus auf Netflix

Album der Woche

Kindness Something Like A War


Female Energy/Cargo (VÖ: 6.9.)

Man mag sich nicht so recht entscheiden. Was ist jetzt schöner? „Raise Up“, das den Geist eines Black-Power-Protestsongs mit scharf geschnittenen Sample-Geigen und stampfenden, aber trotzdem nicht stumpfen Beats verbindet? Der überproduzierte und unglaublicherweise doch demütige Hochleistungssoul von „Hard To Believe“? Das reduzierte „Who You Give Your Heart To“, in dessen nur scheinbar leeren Klangweiten so unheimlich viel passiert? Oder die das Album beschließende, wundervoll verhuschte Ballade „Call It Down“, die auch ein Prince kaum schöner hinbekommen hätte? Oder doch „The Warning“, das eine Bühne dermaßen üppig ausstattet, dass Robyn sich auf ihr ganz selbstverständlich zur Whitney Houston aufschwingen kann?

Kindness‘ neues Album „SOMETHING LIKE A WAR“ bei Amazon.de kaufen

Adam Bainbridge alias Kindness tut auch auf seinem dritten Album SOMETHING LIKE A WAR das, was er immer getan hat: Er erinnert den Soul daran, was er war, was er ist und vor allem was er sein könnte. Aber bislang hat auch dieses Genie die Symbiose aus Avantgarde und Eingängigkeit, aus Experiment und Hitpotenzial noch nicht so dermaßen nonchalant und schlüssig vollzogen.

Doch das Erstaunlichste an SOMETHING LIKE A WAR mag sein, dass Kindness zwar beständig an den Definitionen, was Soul sein könnte, herumschraubt, aber dem Genre trotzdem jederzeit treu bleibt. Oder, wie er eine der vielen Stimmen, die auf diesem Meisterwerk zu Wort kommen, gleich zu Beginn sagen lässt: „There will be people who will say: You don’t mix this with that. And you will say: Watch me!“ Und wir sagen: Schaut zu, ja, schaut gut zu!

Kindness‘ SOMETHING LIKE A WAR im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Chelsea Wolfe :: Birth Of Violence

Minimalistischer Doom-Folk auf dem sechsten Album der Kalifornierin.

Lana Del Rey :: Norman Fucking Rockwell

Die Sängerin siedelt in ihrem Pop Noir mehr Sprachwitz an als zuletzt.

Velvet Negroni :: Neon Brown

Der Musiker als Quizmaster: In seinem Zeitlupen-R’n’B versöhnt Jeremy Nutzman Wärme und Kühle.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Princes „1999“ erscheint als Super Deluxe Edition inkl. 35 bisher unveröffentlichter Tracks

Das Re-Release des Doppelalbums „1999“ wird u.a. 35 zusätzliche, bislang unveröffentlichte Tracks enthalten. Auch der legendäre Konzertfilm „Prince – Sign 'O' the Times“ hat ein aufwändiges Remaster erhalten und ist nun als Blu-ray-Box erhältlich.

Mit Prince-Special und exklusiver 7-Inch: Der neue Musikexpress – jetzt am Kiosk!

Die Geschichte eines legendären Albums, exklusive 7-Inch von Prince, Deichkind im Interview über die großen Themen der Zeit und Whitney als Beziehungsberater über das Paarsein – diese und weitere Themen im jetzt erschienenen Musikexpress 10/19.

„The Beautiful Ones“: Im Oktober erscheint eine gekürzte Version der Prince-Biografie

Kurz vor seinem Tod kündigte Prince seine Biografie mit dem Namen „The Beautiful Ones“ an. Eine gekürzte Version davon erscheint nun am 29. Oktober 2019. Der Co-Autor Dan Piepenbring veröffentlicht dazu interessante Details.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Princes „1999“ erscheint als Super Deluxe Edition inkl. 35 bisher unveröffentlichter Tracks
Weiterlesen