Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Metronomy Metronomy Forever


Because Music/Caroline/Universal (VÖ: 13.9.)

Joe Mount ist mit seiner Band Metronomy beides: der Kerl, der unfassbare Popsongs zimmert (wir erinnern uns immer noch gerne an „The Most Immaculate Haircut“ von 2014), und der Typ, der die Idee des Albums als geschlossene, in sich stimmige Arbeit schlafwandlerisch beherrscht (bestes Beispiel hierfür: das 2011 erschienene THE ENGLISH ­RIVIERA). Zuletzt, auf dem retrospektiven SUMMER 08, hatte man den Eindruck, dass sich diese beiden Kompetenzen gegenseitig Beine stellen würden.

Metronomys neues Album „METRONOMY FOREVER“ bei Amazon.de kaufen

Insofern ist es eine gute Nachricht, dass er auf dem auf einem Hügel in England entstandenen METRONOMY FOREVER wieder an ersterem Handwerk interessiert zu sein scheint. So nutzt er verschiedene, nur scheinbar in der Vergangenheit verankerte Popmusiken wie Funk, Blue Eyed Soul, Bassmusik, sogar Indie-Rock als Ausgangsposition für kleine Pop-Miniaturen, die knapp, aber präzise gehalten sind; in denen an allen Ecken irgendetwas klingelt und kratzt und pulsiert und flötet und fetzt und gongt, aber am Ende meist die Melodie Meister bleibt.

Neben dem bereits bekannten „Salted Caramel Ice Cream“ sind vor allem das synkopiert klöppelnde Kopfstimmen-Biest „Sex Emoji“ und „Insecurity“ zu nennen, ein Song, der eine Idee davon gibt, wie Blur heute klingen würden, wäre Damon Albarn weiter an der reinen Lehre des Popsongs interessiert gewesen. Die eigene Band-Geschichte zitiert er mit Interludes und Stücken wie dem tiefergelegten Progressive-Space-Brummer „Forever Is A Long Time“.

METRONOMY FOREVER im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Pip Blom :: Boat  

Hübsch angeslackte Pop-Miniaturen, die an die Alternative-Heroen der Neunzigerjahre erinnern.    

The Good, The Bad & The Queen :: Merrie Land

Müde Grüße aus dem Küstennebel Nordenglands: Gemeinsam mit Tony Visconti singen The Good, The Bad & The Queen einen sentimentalen Abschieds-Shanty...

Gorillaz :: The Now Now

Elektro-Pop: THE NOW NOW klingt überhaupt nicht nach dem Hier und Jetzt und das ist gut so.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metronomy veröffentlichen neue Single „Walking In The Dark“

Für das surreal anmutende Video zu „Walking In The Dark“ stand Sänger Joseph Mount erstmals als Regisseur auch hinter der Kamera.

Damon Albarn: „Morrissey hat kein Recht, die britische Politik zu kommentieren“

Auch Damon Albarn und sein „The Good, The Bad & The Queen“-Bandkollege Paul Simonon nahmen in einem Interview nun Stellung zu den von vielen als befremdlich empfundenen Äußerungen Morrisseys.

Metronomy: Album-Details und neue Single „Salted Caramel Ice Cream“ im Stream

Endlich gibt es Informationen zum neuen Metronomy-Album: METRONOMY FOREVER wird die neue Platte heißen und am 13. September erscheinen. Und auch live könnt Ihr die Briten im Oktober in Deutschland erleben.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Metronomy veröffentlichen neue Single „Walking In The Dark“
Weiterlesen