Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Morrissey California Son


BMG Rights/Warner (VÖ: 24.5.)

Morrissey will seinen Arsch retten. Das hat der Mann auch nötig: Wie viel Liebe hat er bis vor wenigen Jahren noch empfangen, und wie ungeschickt bis böswillig ist er damit umgegangen? Die Posse um die rechtspopulistischen Aussagen in einem Interview mit dem „Spiegel“ war schwer zu ertragen, danach sagte er seine gesamte Europa-Tour ab. Der Mozzer am Boden!

Das neue Morrissey-Album „CALIFORNIA SON“ bei Amazon.de kaufen

Nun beginnt die Reha: CALIFORNIA SON ist ein Cover-Album, aufgenommen mit ehrenwerten Gästen wie Ed Droste von Grizzly Bear und Petra Haden, auch Billie Joe Armstrong von Green Day ist dabei. Die Liste soll zeigen: Seht her, ich bin nicht isoliert, ich bin noch Teil der Szene.

Die Auswahl der Stücke ist exquisit, Morrissey ist ein Kenner, ein Fan – auch das will er uns beweisen. Dabei sendet er Signale, die ihn politisch wieder ins richtige Licht rücken sollen: Er singt „Days Of Decision“ des linken Protest-Folkies Phil Ochs, von Dylan covert er „Only A Pawn In Their Game“, gewidmet dem 1963 ermordeten Bürgerrechtsaktivisten Medgar Evers. „Take a little drink from the liar’s cup“, heißt es in Buffy Sainte-Maries „Suffer The Little Children“, in dem sie die verfehlte Pädagogik in Schulen im Zeitalter des Kapitalismus kritisiert.

Anzeige

Zeigt Morrissey Einsicht? Oder dreht er die Vorlage klammheimlich um? Schwer zu sagen. Die Zeit der Unschuld ist vorbei, er hat sie selbst beendet, man wird Morrissey nie mehr so hören, wie früher – obwohl man es gerne täte, wenn er formvollendet „It’s Over“ von Roy Orbison singt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Green Day :: Revolution Radio

Radio brennt, Musik leider nicht. Der Daddy-Punkrock von Green Day ist so revolutionär wie Kamillentee.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Roskilde Festival 2019: Die Fotos – mit The Cure, Bob Dylan, Cardi B, Wu-Tang Clan, Travis Scott, Robert Plant und Co.

Wer dieses Mal nicht beim Roskilde-Festival dabei sein kann, aber wenigstens etwas mitreden möchte: Hier haben wir Fotos der Auftritte für Euch.

„Universal Studios“-Brand: Aufnahmen von über 700 weiteren Musikern sollen Feuer zum Opfer gefallen sein

Zu den Künstlern, deren Aufnahmen ebenfalls bei dem sich 2008 ereigneten Brand der „Universal Studios“ verloren gegangen sein sollen, zählen unter anderem Neil Young, Blink-182, The Who, Dolly Parton, Cher und Jimmy Eat World.

Morrissey: Gründerin rechtspopulistischer Partei bedankt sich für Unterstützung des Sängers

Morrissey hatte zuletzt bei seinem Auftritt in Jimmy Fallons „The Tonight Show“ einen Pin der rechtspopulistischen „For Britain”-Bewegung getragen.

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Nick Cave empfiehlt, Morrisseys politische Ansichten von seinem „musikalischen Erbe“ zu trennen
Weiterlesen