NEW ORDER Live At Bestival 2012


Sunday Best/PIAS/Rough Trade

von

Es ist ein offenes Geheimnis: Auf der Bühne waren New Order nie eine Offenbarung. Was sie nicht daran gehindert hat, in den vergangenen Jahren wieder verstärkt live zu spielen – und bereits ihren dritten Konzertmitschnitt zu veröffentlichen. Der dient zwar einem guten Zweck, nämlich der Unterstützung des Isle Of Wight Youth Trust, der sich um Jugendliche mit Insel-Koller kümmert, macht den Auftritt vom Sommer 2012 jedoch nicht besser: Die Institution aus Manchester hangelt sich mehr schlecht als recht durch ein 70-minütiges Set mit zahlreichen technischen Unzulänglichkeiten, dünnem Gesang, schlechtem Mix sowie einer Werkschau mit gleich drei Joy-Division-Klassikern („Isolation“, „Transmission“, „Love Will Tear Us Apart“), Evergreens wie „Blue Monday“ und „True Faith“, aber ohne „Crystal“, ohne „Confusion“, ohne „Thieves Like Us“. Was nur ein Fazit zulässt: eine überflüssige Veröffentlichung.


In Erinnerung an Virgil Abloh: Kanye Wests Sunday Service Choir covert Adeles „Easy On Me“
Weiterlesen