Pumarosa The Witch


Fiction/Caroline International/ Universal (VÖ: 19.5.)

Was einen am Debütalbum dieser vor Monaten in zahlreiche hotten Listen einsortierten jungen Band aus London besonders erstaunt, ist diese ganz und gar unjugendliche Sicherheit und Ruhe, mit der sie hier von Song zu Song, von Intro zu Strophe zu Bridge zu Refrain vorangeht. Und selbst diese Refrains legen sich einem schleichend von hinten um den Hals und ziehen sich dann langsam zusammen. Obwohl die bereits zuvor veröffentlichten Songs gezeigt haben, dass Pumarosa einen mit ihrer postpunkpoprockenden Musik auch ganz schön hibbelig machen können, verzieht sich das Quintett für den Rest von THE WITCH in die dunklen Ecken der späten Siebziger- bis mittleren Achtzigerjahre, in denen damals atmosphärische LP-B- Seiten gegossen wurden, für die gilt, was der Volksmund über „stille Wasser“ zu erzählen weiß.

Einige hotte, freshe Leute werden sicherlich bemängeln, dass zu den bereits bekannten Hits hier kaum etwas dazu kommt, was sich spontan mit Schlagworten an- und auspreisen ließe. Diese Hits heißen: „Dragonfly“ – ein unbombastisches Bombast-Stück mit akustischen Signalen vom Depeche-Mode-Betriebsgelände. „Honey“ – dramatischer Postpunk, schnell entschlüsselt, aber Isabel Muñoz-Newsomes Sirene entkommt man eben trotzdem nicht. „Priestess“ – sieben No-Wave-Postdisco-Minuten mit Saxophon und ein super sitzender Siouxsie-And-The-Banshees- Vergleich. Nee, geiler, heißer, schwitziger wird es hier nicht mehr. Dafür hantiert das von Dan Carey (Kate Tempest, Django Django) produzierte Album mit denkbar großen Spannungsbögen, hält immer wieder den Atem an, verstrickt sich in softpsychedelische, samttrippige Outros und wickelt den Hörer ein. Warum der letzte Nacht dann auch noch von Kate Bush und Marina und ihren Diamanten geträumt hat, wer ihm diese Smokey Eyes gemalt hat und wie er schief im Sessel hängend trotzdem seine Schuhe zertanzen konnte, das allerdings weiß er auch nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=4EDJnlFKqoE

 


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Die 50 besten Platten des Jahres 2017
Weiterlesen