SebastiAn Thirst


Ed Banger/Because Music/Universal (VÖ: 8.11.)

Dass man ein Covermotiv musikalisch perfekt umsetzen kann, beweist SebastiAn eindrücklich: Der tiefe Bass des Albumopeners „Thirst“ ist die Eins-zu-eins-Vertonung des Coverfotos, das eine Prügelei zwischen zwei Männern zeigt. Doch dieses „In die Fresse“ steht nicht stellvertretend für den Rest des Albums: 15 Songs gibt es auf THIRST, darunter zahlreiche Features unter anderem mit Syd, Sevdaliza und Charlotte Gainsbourg, deren meisterhaftes Album REST 2017 von SebastiAn produziert wurde.

„THIRST“ bei Amazon.de kaufen

Die Songs auf THIRST bilden ein breites Panoptikum an elek­tronischer Musik ab und reichen von Club-Bangern wie „Beograd“ zu der elektro-poppigen Ballade „Run For Me“, ein Feature mit dem R’n’B-Sänger Gallant, das den epischen Schlusspunkt des Albums bildet. SebastiAn streut seine musikalischen Körner klug; setzt hier mal einen fulminanten Beat, da ein schwelgerisches Pianospiel, hier ein paar zarte Streicher-Arrangements.

THIRST ist somit nicht nur der Triumph eines Einzelkönners, sondern ein Triumph der Ausgewogenheit. Das erkennt man auch daran, wie der Produzent es versteht, die Stärken seiner vielen musikalischen Gäste perfekt zu nutzen. Am deutlichsten wird das auf dem Highlight des Albums, dem Song „Handcuffed To A Parking Meter“, bei dem Ron und Russell Mael (Sparks) den Gesang übernehmen. Dieser wundervolle Disco-Track hat Hit-Potenzial. Mit THIRST ist SebastiAn ein umfassendes, elektronisches Werk gelungen, das nicht nur für Ed-Banger-Fans ein Genuss sein dürfte.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Charlotte Gainsbourg :: Rest

Eine Fusion aus Pop und Chanson, auf Englisch und Französisch – ja, das geht, wenn man Charlotte Gainsbourg heißt.

Charlotte Gainsbourg :: Stage Whisper

Pop: Ein Doppelalbum von der berühmten Tochter mit Übergang aus den Beck-Sessions und Live-Mitschnitten


ÄHNLICHE ARTIKEL

Paléo Festival 2019: Die Fotos – mit The Cure, Lana Del Rey, Charlotte Gainsbourg und Co.

Habt Ihr es diesmal leider auch nicht zum Paléo Festival geschafft? Kein Problem: Wir haben die besten Fotos von der Festivalwoche im schweizerischen Nyon für Euch zusammengestellt.

OFF Festival 2018: M.I.A. blamiert sich, Gainsbourg verzaubert

Das polnische Festival in Oberschlesien gilt als Geheimtipp. Wir sagen Euch, was 2018 auf den Bühnen passierte.

„Viva la Vulva“: Das Melt Festival 2018 feierte die Vielfalt

Dragshow, Menstruationszelt und Whitney Houston: die 21. Ausgabe des Melt Festival zeigte sich so queer und weltoffen wie noch nie ­– und bewies damit, dass ein diverses Line-up auch kommerziellen Festivals gut tut.


Ihr habt gewählt: Das sind die besten Songs 2017
Weiterlesen