Spezial-Abo



Alice Merton im Livestream mit  


The Marble Man Louisiana Leaf


Millaphon/Broken Silence (VÖ: 9.7.)

von

Als Josef Wirnshofer 2007 sein Debütalbum SUGAR RAILS veröffentlichte, war er gerade mal 19 Jahre alt. Seine Songsammlung besaß aber in etwa die Reife eines Spätwerks von Neil Young, auffallend gut ausbalanciert zwischen Intimität, Leichtigkeit und Tiefe. 14 Jahre und drei Alben später bewegt der Sänger sich mit seiner Band in einen etwas größeren Klang- und Bildraum, die acht neuen Lieder spielen auf einer elektroakustischen Leinwand.

🛒  LOUISIANA LEAF bei Amazon.de kaufen

Die Ausdehnung ins Cineastische findet aber, das ist das Geheimnis des Marble Man, unter Wahrung der Regeln der Reduktion statt, bei einem Stück wie „Ruby“ sind das nur ein paar Töne auf der E-Gitarre, eine kleine Synthiespur und der schlierenartige Flüstergesang Wirnshofers. In den knapp fünf Minuten von „Rowboats“ entsteht eine Space-Pop-Ballade, die zu schön ist, um damit auf die Schnelle in einen schönen Nachmittagsschlaf zu fallen.

Wirnshofer schreibt nach wie vor atemberaubend dramatische, manchmal verwirrend kurvige Songs, er weiß auch einen Soundsketch in die Songpracht einzupflegen, der das Klangkino intensiv illuminieren kann. Ein analog-digitales Film-Noir-Erlebnis, definitiv nicht nur für Cineasten.


ÄHNLICHE KRITIKEN

David Crosby :: For Free

Die Folkrock-Legende muss niemandem mehr etwas beweisen – und das hört man.

Anika :: Change

Arg abgewetzter TripHop-Pop, der aber traumwandlerische Wirk-macht besitzt.

Darkside :: Spiral

Elektro-Ethno-Avantgarde-Jams, die keine Drogen brauchen, um psychedelisch zu sein.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.

Neil Young covert Bob Dylans „The Times They Are A-Changin'“

Der Song wurde 1964 zu einer der Hymnen der amerikanischen Friedensbewegung. Jetzt verneigt sich Young vor Dylan mit einem Cover des Hits, bei dem auch die Mundharmonika-Einlage nicht fehlen darf.

Justin Townes Earle starb möglicherweise an Drogenüberdosis

Der 38-jährige US-Musiker und Sohn des bekannten Folk-Rock-Musikers Steve Earle war am Sonntag tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.


Christina Aguilera: So hat sich der Popstar in 20 Jahren verändert
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €