The Vaccines Back In Love City


Super Easy/Rough Trade (VÖ: 10.9.)

von

Das muss man als Band auch erst einmal hinbekommen: Jeder Song auf diesem Album, das zwar von einem Aufenthalt BACK IN LOVE CITY erzählt, aber von Los Angeles inspiriert ist und in einem Studio im texanischen El Paso entstand, besitzt einen Refrain, der sich aufplustert. Der sich sehr viel Mühe gibt, größer zu sein als alle andere Refrains auf der Welt. Der auch noch mit einem entsprechenden Claim versehen ist, den man an Häuserwände schmieren könnte. „I wanna live inside your headphones“ ist einer, „I wanna live superlative“ ein anderer.

🛒  BACK IN LOVE CITY bei Amazon.de kaufen

Viel Wollen also, wobei man nie so sicher ist, was Justin Young und seine Kollegen wirklich auf der Agenda haben. Eines ist klar: Der zackige Indie-Rock, mit dem sie als einer der letzten „NME“-Hypes vor auch schon wieder zehn Jahren für Furore sorgten, spielt keine allzu dominante Rolle mehr. Denn das Album ist dermaßen eklektisch, dass man bisweilen den Eindruck hat, in einem Witz festzustecken, der alle drei Minuten aufs Neue erzählt wird.

Harte Punkrock-Riff s treffen auf Bläsersätze und Twang-Gitarren. An anderer Stelle muss man an je nach Lesart Todd Rundgren oder die Buggles denken. Einige Songs verbinden all das dann noch mit Power Pop der Weezer-Schule. Klar, einige Songs, etwa die Vorab-Single „Alone Star“ mit ihrem schönen Gitarren-Hook, hätte man sich auch ganz gut in der Indie-Disco vorstellen können, einzwängt zwischen den coolsten Tracks von Maximo Park und sagen wir mal The Automatic. So richtig hängen bleibt aber nicht einmal die, und während des Hörens dieses Albums wundert man sich ausdauernd über diesen Kessel Buntes. Das muss man als Band auch erst mal hinbekommen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

James Vincent McMorrow :: Grapefruit Season

Der irische Singer/Songwriter hat sich in den ungewohnt bunten Klamottenfundus verirrt.

Mimsy :: Ormeology

Schwelgerisch melancholische Indietronica von Jörg Follert, der mal Wechsel Garland war.

Trümmer :: Früher war gestern

Indie-Rock, der selbst die Tauben zum Singen bringt.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.

Maxïmo Park kündigen neues Album NATURE ALWAYS WINS an

Neues Bandmitglied, neues Album: Am 26. Februar 2021 erscheint Maxïmo Parks siebtes Studioalbum NATURE ALWAYS WINS. Worum es darauf geht, erfahrt Ihr hier.

Art Brut verschieben Deutschlandtour auf 2021 – das sind die Ersatztermine

Wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie müssen Art Brut ihre für 2020 geplante Tour leider verschieben.


5 Coverversionen, die wirklich für’n A**** sind
Weiterlesen