Spezial-Abo
Highlight: Marvel-Filme: Das sind die besten Soundtracks

Twin Peaks Music From The Limited Event Series / Limited Event Series Original Soundtrack


Rhino/Warner (VÖ: 08.09.)

David Lynch gehört wie Quentin Tarantino zu den Regisseuren, die nicht nur großen Einfluss auf die Musik zu ihren Filmen nehmen. Mehr noch, sie machen ihre Soundtracks zu Ereignissen und zu solchen gehört auch TWIN PEAKS – MUSIC FROM THE LIMITED EVENT SERIES. Staffel 1 und 2 prägten und trugen die atmosphärischen Ambient-Klänge von Angelo Badalamenti, die für den Score LIMITED EVENT SERIES ORIGINAL SOUNDTRACK überarbeitet und erneuert wurden. David Lynch selber fungiert hier wie beim Kultfilm ERASERHEAD als Sound Designer. Die Besonderheit der 3. Staffel aber ist, das jeweils am Ende eine Band im „Roadhouse“ live auftritt.

Man reibt sich verwundert die Augen, wer da in dem Club in der Kleinstadt Twin Peaks so alles auf der Bühne steht. Zum Beispiel die bezaubernden Chromatics („Shadow“) mit ihrer Mischung aus Synthie-Pop und Shoegazing oder Au Revoir Simone, die wie entrückt „Lark“ spielen. Eddie Vedder wird vor seinem Soloauftritt mit seinem Geburtsnamen Edward Louis Severson angekündigt, Julee Cruise mit den Chromatics als Backing Band ziehen einen genauso in den Bann wie The Veils und ihr finsterer Song „Axolotl“. Irgendwo zwischen Sharon Van Etten und Lissie schlagen die Nine Inch Nails eine lärmende Bresche. Nicht ein einziger schwacher Track findet sich auf MUSIC FROM THE LIMITED EVENT SERIES, und vielleicht hätte David Lynch noch den beim Dreh schon schwer kranken David Bowie auf die Bühne bekommen, es ist aber bei einer kurzen wie skurrilen Rolle der Pop-Legende geblieben.

Wiener Verbeugung vor „Twin Peaks“ und den Neunzigern: Die Buben im Pelz und ihr neues Video „Alles Leben ist Chemie“


ÄHNLICHE KRITIKEN

Diverse :: The Rick And Morty Soundtrack

Die Musik zur superguten Cartoon-Serie: Quatsch und Spaß, aber auch sehr viel Indie- und Dream-Pop-Traurigkeit.

Twin Peaks :: Down In Heaven

Geschmeidiger Slacker-Blues-Rock, ideal zum Skateboard-Fahren und Liebeskummer-Bekämpfen.

Django Unchained :: Soundtrack / Diverse

Auf dem Soundtrack zum neuen Film von Quentin Tarantino finden sich nicht nur vergessene Schätze, sondern auch neue Perlen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Babylon Berlin“: Hier könnt Ihr den Soundtrack zur dritten Staffel im Stream hören

Pünktlich zum Start der dritten „Babylon Berlin“-Staffel am 24. Januar wurde nun auch der dazugehörige Soundtrack veröffentlicht.

„Soundtrack“ auf Netflix: Sing' mir nicht noch einmal aus der Seele!

Das längste Musikvideo der Welt: „Soundtrack“ untermalt Geschichten über Träume, Niederschläge und künstlerische Erfüllung mit ganz schön viel Pop und Pathos. Leider verliert sich die Musical-Serie in zu vielen Handlungssträngen.

„Peaky Blinders“-Soundtrack: Erscheinungsdatum, Tracklist, Cover, Stream, Details

Der erste offizielle „Peaky Blinders“-Soundtrack soll aus den musikalischen Highlights der ersten fünf Staffeln der BBC-Erfolgsserie bestehen.


Darum sollte man bei allen Smartphones die Kopfhörerbuchse streichen
Weiterlesen