Yungblud Weird!


Interscope/Universal (VÖ: 4.12.)

von

Ist das noch Raprock oder ist das schon Rockrap? Vielleicht erübrigt sich die Frage auch, denn für Dominic Harrison, 23, alias Yungblud sind HipHop und Rock’n’Roll Geschwister im Geiste. Er interessiert sich allerdings weder für „Idioten in Lederjacken, die Instrumente zusammenschlagen“, wie er sagt, noch für „Bitch, geh auf die Knie! Nutten, Nutten, Nutten! Autos, Geld, Dope!“

🛒  WEIRD! bei Amazon.de kaufen

Vielmehr versteht sich Yungblud auf seinem zweiten Album noch mal mehr als im Debüt 2018 als Sprachrohr einer jungen Generation, die kein’ Bock mehr auf brav Stillhalten hat im kaputten System, das Mama und Papa ach so „schön“ heteronormativ errichtet haben. Dass er da einen Nerv trifft, war eh klar, aber als Co-Brite Declan McKenna, 21, kürzlich mit nicht unähnlichen Themen sogar die Rolling Stones überrollte und mit seinem, ebenfalls zweiten, Album auf der 1 im UK landete, wurde es noch mal klarer.

YUNGBLUD – cotton candy (Official Video) auf YouTube ansehen

Irgendwie interessant, bemerkenswert und vielleicht sogar perfide, dass Yungblud für seinen Ritt in die Revolution ausgerechnet bei zwanzig Jahre alten Klängen anknüpft, bei Linkin Park, Cypress Hill und bei den Beastie Boys – um für Polyamorie („Cotton Candy“) zu werben. Witzige Details: Ist das Glockenspiel am Beginn von „Ice Cream Man“ eigentlich inspiriert durchs Glockenspiel von Tom Waits’ „Ice Cream Man“ (1973)? Und ist der Beginn von „Charity“ ein astreines Plagiat von Oasis?

YUNGBLUD – god save me, but don’t drown me out (official video) auf YouTube ansehen

Wer am eklektischen Breitbandsound von Yungblud zweifelt, muss mal zu einer seiner Shows gehen und spüren, dass die Bodyguards, die ihn im Moshpit umzingeln, eher dazu da sind, die Crowd zu schützen als ihn. Denn dieser junge Mann hat eine empowernde Energie, mit der wir alle unsere leer gewordenen Akkus gleichzeitig aufl aden könnten – und auch sollten.

„WEIRD!“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Grandson :: Death Of An Optimist

Der kanadisch-amerikanische Musiker kombiniert denkbar uncoole Einflüsse zu einer so kurzweiligen wie anstrengenden Post-Genre-Melange.

Public Enemy :: What You Gonna Do When The Grid Goes Down?

Braucht es 2020 ein neues Album der Vordenker des politisch motivierten Conscious Rap? Unklar.

Declan McKenna :: Zeros

Dieser Britpop 2.0 ist Arctic Monkeys – The Next Generation.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Top 7: Die besten Bandauftritte in TV-Serien

Superorganism mischen „Legion“ auf, Chris Martin nervt in „Modern Family“, Napalm Death bolzen sich durch eine „Skins“-Folge. Hier kommen sieben sehr gelungene Bandauftritte in TV-Serien.

9/11 und die Lieder, die das Unglück hervorbrachte

In diesem Jahr jähren sich die Anschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 zum 20. Mal. In der Zeit nach dem Unglück erschienen zahlreiche Songs, die den Schock musikalisch verarbeiteten – zum Beispiel von Bruce Springsteen, Jay-Z und Alicia Keys, Beastie Boys, Tori Amos u. a.

Declan McKenna auf Tour 2022

Auf seiner teils bereits ausverkauften Tour wird Declan McKenna 2022 auch drei Tourstopps in Deutschland einlegen.


Die 50 besten Platten des Jahres 2018
Weiterlesen