„Psychotic Kids“: Yungblud macht kritischen Indie-Rock und liefert dazu den passenden Videoclip

Dominic Harrison, wie Yungblud mit bürgerlichen Namen heißt, ist hyperaktiv. Das wurde ihm sogar von einem Arzt diagnostiziert. Seiner Musik merkt man das auch irgendwie an: Temporeicher Indie-Rock mit Punk-Attitüde, der zudem irgendwo zwischen Ska, HipHop und Emo pendelt. Manchmal erinnern seine Songs an Jamie T und manchmal eher an The Clash. Auf den Kopf gefallen ist der Newcomer sicherlich nicht. Er will mit seinen Songs die junge Generation motivieren, aktiver zu werden. Mit Haltung wäre vielleicht der Brexit nicht passiert, sagt Yungblud.

Und wer meint, das Medium Musikvideo sei tot, der hat das Werk zu Yungbluds neuer Single „Psychotic Kids“ noch nicht gesehen. In dem Song stellt der britische Musiker einmal mehr sein Talent unter Beweis, seine kritischen Songs mit einer clever gewählten und schaurig-inszenierten Bilderwelt zu kombinieren.

Denn in dem Song geht es um das ernste Thema Generationskonflikt. Eltern, die die Jugend nicht mehr verstehen und sie für verrückt halten. Die übertriebenen Bilder einer Gehirn-OP und weitere Szenen aus der Irrenanstalt gleichen einer Karikatur. Einer guten.

Seht hier das Video „Psychotic Kids“ von Yungblud

Zuvor über den Weg gelaufen ist der junge Brite vielleicht Fans der Netflix-Serie „13 Reasons Why“: Für die zweite Staffel des Erfolgsformates steuerte Yungblud den Song „Falling Skies“ mit Charlotte Lawrence bei.

Das Debütalbum von Yungblud trägt den vielsagenden Titel 21ST CENTURY LIABILITY und soll am 6. Juli erscheinen. Hier haben wir schon einmal das Artwork und die Tracklist für Euch. Mehr über den Newcomer gibt es außerdem im Radar-Teil des aktuellen Musikexpress.

21ST CENTURY LIABILITY von Yungblud: Cover & Tracklist

Yungblud

 

01.   Eulogy
02.   Die For The Hype
03.   Doctor Doctor
04.   Medication
05.   Machine Gun (F**K The NRA)
06.   Psychotic Kids
07.   Anarchist
08.   I Love You, Will You Marry Me
09.   Polygraph Eyes
10.   Kill Somebody
11.   California
12.   21st Century Liability

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


„Tote Mädchen lügen nicht“: Grace Saif löscht nach Social-Media-Angriffen ihren Instagram-Account
Weiterlesen