Spezial-Abo

Sacha Baron Cohen infiltriert Rechtsextremisten-Rally als rassistischer Country-Sänger

Sacha Baron Cohen hat eine rechtsextremistische Bürgerwehr-Rally gecrasht und dort verkleidet als Country-Sänger einen Song über Barack Obama, Dr. Anthony Fauci und das Coronavirus aka „The Wuhan Flu“ zum Besten gegeben. Die nichtsahnenden Besucher*innen der Veranstaltung ließen sich teilweise sogar zum Mitsingen motivieren.

Den kompletten Auftritt im Stream sehen:

Organisiert wurde das Event von den Washington Three Percenters. Cohen soll diesen im Vorfeld angeboten haben, selbst für Bühne und Soundsystem aufzukommen, wenn sie ihn bei der Rally als musikalischen Gast auftreten lassen. Nach rund fünf Minuten, in denen der Komiker als Teil seiner Lyrics wiederholt dazu aufrief, Liberale und Wissenschaftler mit COVID-19 zu infizieren, merkten die Zuschauer*innen dann aber doch, dass es sich bei dem Auftritt um einen Streich handelte und buhten Cohen von der Bühne.

Cohen und seine Sicherheitsmänner entkamen schließlich in einem Krankenwagen, den sie zuvor nahe des Geländes geparkt hatten. Allerdings kehrte der ungeladene Gast bereits kurz nach seinem Auftritt in einer neuen Verkleidung zurück, um die verärgerten Organisatoren zu dem Vorfall zu interviewen.

Ob es sich bei Cohens jüngstem Streich um einen Vorboten auf ein neues Projekt handelt, ist nicht bekannt. Zuletzt war der „Ali G“- und „Borat“-Darsteller 2019 als israelischer Spion Eli Cohen in der TV-Miniserie „The Spy“ in einer ungewohnt ernsten Rolle zu sehen.


Musik rundherum: Die besten 360-Grad-Kameras, die Ihr Euch leisten könnt
Weiterlesen