Spezial-Abo

Sam Lloyd („Scrubs“) ist tot

von

Sam Lloyd ist am 30. April 2020 im Alter von 56 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Bei dem Schauspieler, der insbesondere durch seine Rolle als unglückseliger Anwalt Ted Buckland in der TV-Serie „Scrubs“ bekannt wurde, war nur ein Jahr zuvor ein Hirntumor entdeckt worden. Kurz darauf zeigten weitere Tests, dass der Krebs bereits in Lunge, Leber, Wirbelsäule und Kiefer gestreut hatte.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Nach Bekanntgabe der Diagnose versammelten sich zahlreiche Freunde und (ehemalige) Kolleg*innen des frischgebackenen Vaters, um Geld für Lloyd und seine Familie zu sammeln. Die bis heute bestehende GoFundMe-Kampagne verzeichnet aktuell Spenden in Höhe von knapp 180.000 US-Dollar.

Neben „Scrubs“ war der Mime im Laufe seiner Karriere in einer Vielzahl weiterer TV-Produktionen, wie „Cougar Town“, „Malcolm mittendrin“ und „Desperate Housewives“, sowie in erfolgreichen Kinofilmen wie „Flubber“ und „Galaxy Quest“ zu sehen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Auch musikalisch war der Neffe des „Zurück in die Zukunft“-Stars Christopher Lloyd überaus begabt. Mit seiner Band The Blanks hatte der ausgebildete A-Capella-Sänger sogar einige Gastauftritte in „Scrubs“. Nebenbei spielte er außerdem Bass in der Beatles-Tribute-Band The Butties.


„Scrubs“: Blackface-Episoden werden aus dem Programm genommen
Weiterlesen