Songpremiere: „Sky Without Colours“ von Julian Stetter feat. Aydo Abay

von

Julian Stetter kennen die Indie-Nerds wohl in erster Linie von seinem Duo-Projekt Vimes. Wer sich mit elektronischer Musik auskennt, weiß Julian wiederum als DJ und Produzent zu schätzen, den man in Clubs wie dem Kater Blau oder auf Festivals wie dem Feel oder der Nation of Gondwana live erleben konnte. Auf seinem neuen Album „Sky Without Colours“ führt Julian Stetter diese Welten nun sehr behutsam zusammen. Die Grundstimmung ist melancholisch, die Songs trotzdem auf behutsame Weise tanzbar. Oder, wie DJ-Kollege und früher Förderer Tobias Thomas es so treffend und poetisch schreibt: „In der Tat wird dieses Album von einer ganz besonderen Emotion getragen, es ist kein Werk, das in grellen Farben und mit lauten Worten mit der Außenwelt kommuniziert. Stattdessen funktioniert es wie ein inverses Bild dieses glühenden, vor Intensität fast berstenden Himmels über der Kölner Südstadt: Es ruht gänzlich in sich und trotzdem brennt es lichterloh.“

Acht Songs sind auf „Sky Without Colours“ zu finden und auf vieren davon ist eine der interessantesten Stimmen der deutschen Indie-Szene zu hören: Sänger und Songwriter Aydo Abay, der lange Zeit Sänger von Blackmail war. Sein Timbre passt perfekt zu diesen erstaunlichen Produktionen und dürfte ihn sicher dazu motivieren, öfter außerhalb des Gitarrenkosmos aktiv zu werden.

Der Titelsong „Sky Without Colors“ wird am Mittwoch offiziell erscheinen. Wir haben ihn schon jetzt als Premiere im Stream für euch.

Und hier noch das Tracklisting von Julian Stetters „Sky Without Colors“, das am 17. September erscheinen wird:

  1. Calm
  2. No Cure (feat. Aydo Abay)
  3. Mornings
  4. Sky Without Colours (feat. Aydo Abay)
  5. Ambush
  6. Mountain Of Geeks (feat. Aydo Abay)
  7. Hold My Hands (feat. Aydo Abay)
  8. Sleep

 


Kelly Osbournes Lippenabdruck: 7 weitere Storys, die abseits eines Interviews geschahen
Weiterlesen