• Phantom PlanetNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Mit der neuen Netflix-Komödie „Senior Year“ bekommt das bereits pumpende Comeback der Nuller-Jahre nun auch seine erste große Filmproduktion. Die aktuelle Popwoche widmet sich Filmtrends aus jener Epoche: ein Flashback zu Cargohosen, Fußballer-Iros, Strähnchen, Strass-Steinen und Paris Hilton.

    🔥 Zombies, knutschende Cowboys, Eminem & Brit: So sahen die Nuller-Jahre (im Kino) aus und mehr Britney Spears

  • „Jedes unserer Alben war ein Experiment. Dieses Mal wird das nicht anders werden.“  Mai 2019

    Reunion: Phantom Planet veröffentlichen ersten neuen Song seit 10 Jahren

  • 2008 legten Phantom Planet sich selbst still, fanden 2012 für ein paar Shows zusammen, verschwanden wieder – und melden sich nun, 17 Jahre nach „California“, zurück.  Jan 2019

    Live-Reunion: Phantom Planet deuten Comeback an

  • Schnell an den Strand: Lieder, die den Sommerurlaub besser machen  Aug 2008

    Christian Weiß und mehr arctic monkeys

  • Vorneweg mein Outing als Freund des Durchbruchalbums THE Guest: Dreist zusammengeklauter, jedoch perfekt inszenierter und ungemein catchy 60s-Gitarren-Pop. Leider brach das Quintett (damals noch mit Gitarrist Jacques Brautbar und Actor/ Drummer Jason Schwartzman, der 2007 sein Solodebüt als Coconut Records veröffentlichte) auf ihrem Drittwerk Phantom Planet mit diesem Erfolgsrezept. Wohl... weiterlesen in:  Jun 2008

    Phantom Planet – Raise the dead

  • Phantom Planet: Guten Freunden gibt man ein Küsschen, netten Gästen was Spannendes auf die Ohren. Dachte sich das Quintett Phantom Planet aus Los Angeles und räumte mit seinem zweiten Album the guest auch ganz prächtig ab. Mit gedankenvollem Power-Pop, intelligenten Wendungen und überraschenden Hooks schaffte es die Band auch ohne... weiterlesen in:  Jun 2004

    Lustprinzip und Lagerkoller

  • Wo verläuft der Grat zwischen Inspiration und dreistem Klauen? Eine Frage, die sich angesichts des dritten I Albums des Quintetts aus Los Angeles besonders drängend stellt. Speziell britischer Pop aller Perioden in allen Formen und Farben hat es den Kaliformern angetan. Die Zitate namhafter Insel-Bands drängen sich dem Hörer förmlich... weiterlesen in:  Jun 2004

    Phantom Planet – Phantom Planet

  • Die Musik: Britisch, entspannt und sonnig rocken sich Phantom Planet auf ihrem Deutschland-Debüt durch den Tag. „The Guest“ heißt das Werk und verhält sich auch so; kommt unangemeldet, erzählt unaufgeregt aufregende Sachen, stellt ein paar geschmeidige Melodien ab und sorgt für sommerlichen Schwung in der Bude. Das klingt wie die... weiterlesen in:  Jun 2002

    Phantom Planet: Fünf Kreativgeister aus L.A. spielen den Soundtrack für den Sommer ein