Redman

  • Ups..

    Brad Mehldau - Highway Rider

    Nonesuch/Warner Der angesagteste Jazzpianist der letzten 15 Jahre mit einem genre-sprengenden Doppelalbum. Dank seiner Albenserie unter dem Rubrum The Art Of The Trio ist der Amerikaner Brad Mehldau in den neunziger und nuller Jahren als eine Art neuer Bill Evans gehandelt worden. Seit einiger Zeit bricht der Pianist mit dem Faible für Radiohead-Kompositionen häufiger aus […] mehr…

  • Ups..

    Joshua Redman – Compass - Jazz

    Joshua Redman trägt auf der einen Seite als Sohn der Hardbop-Legende Dewey Redman einen großen Namen und ein ebenso großes Erbe. Andererseits ist der Junior längst aus dem Schatten seines Dads herausgetreten; inzwischen spielt Joshua Redman in einer eigenen Liga. Das Erstaunliche bei seiner Karriereplanung war und ist aber, dass Redman nicht einfach auf den […] mehr…

  • Ups..

    Redman – Red Cone Wild – Thee Album

    Er stand einst im Verdacht, den Anschluss verloren zu haben. Zeitweilig war Reggie Noble alias Redman dermaßen auf Nebenschauplätze und Filmrollen fixiert, dass man schon Befürchtungen hatte, die Rap-Gemeinde hätte eines ihrerOriginale für immer verloren. Aber nun ist er wieder da. der alte Schelm. Sechs Jahre sind seit Erscheinen seines letzten, nicht unbedingt so überzeugenden […] mehr…

  • Joshua Redman - Back East

    Joshua Redman – Back East

    Im Gegensatz zu den ganz anderen „Young Lions“, die Ende der 198oer-Jahre durch ihre konservative Jazz-Pflege auffielen, trug Joshua Redman nicht nur von Haus aus einen großen, vielversprechenden Namen. Als Sohn von Hardbop-Legende Dewey Redman wussteervon Beginn an, was man für neue Energien und Profile aus dem Modern-Jazz-Erbe herauskitzeln kann. Und so hat sich Redman […] mehr…

  • Joshua Redman

    Joshua Redman - SJ Jazz Collective 2

    Auf Samtpfoten hoppelt Bobby Hulcherson am Vibraphon mit seinen Schlegeln in „Africa “ hinein. Und das leicht meditativ. Doch plötzlich braut sich im Schlagzeug von Eric Harland was zusammen. Drohend, dunkel und dämonisch. Für Hutcherson ist da der Moment gekommen, um sich mit seinem Percussianskollegen anzulegen. Virtuos, wild und vor allem archaisch. Und wenn dann […] mehr…

  • Ups..

    Joshua Redman – SJ Jazz Collective

    Als Rausschmeißer gibt es hier eine wilde Schlachtplatte. Dann purzeln in „March Madness“ prominente Klassik-Initialen von einer Rossini-Ouvertüre bis hin zu Mendelssohns Hochzeitsmarsch überund durcheinander, werden sie getragen von einem klassischen Walking-Baß und infiziert vom Sound einer New-Orleans-Marching-Band, die hier kräftig aus dem Takt geraten ist. Und weil sich Gegensätze gerne anziehen, eröffnet Joshua Redmans […] mehr…

  • Ups..

    Machs dir einfach selbst

    Raptile/Kalusha/Sido: "Wir haben unsere eigene Justiz. Wenn hier einer Heroin verkauft, gehen wir hin, verhauen den, das Heroin wird ins Klo gespült und fertig", sagt Sido. mehr…

  • Ups..

    Orient Exzess

    Und wieder waren Missy Elliott und Timbaland ihrer Zeit voraus: Als der junge Produzent 2001 für den hysterischen Beat von „Get Ur Freak On“ eine Tabla-Trommel und die langhalsige, einsaitige Laute Tumbi – beides Instrumente der klassischen Bhangra-Musik – sampelte, ahnte noch kaum jemand, welchen Einfluss indische Folklore zwei Jahre später auf die westliche Popmusik […] mehr…

  • Ups..

    Joshua Redman – Elastic

    Eigentlich ist er mit seinen 33 Jahren noch viel zu jung, um Versprechungen abzugeben, die er dann tatsächlich auch halten kann. Seit Joshua Redman von seinem größten Fan Pat Metheny auf den Jazz-Olymp geholt wurde, konserviert er am Saxofon seinen Ruf als musikalischer Kulinariker. Als einer, der keine graduellen Unterschiede macht zwischen traditionellen Bop-Handwerk und […] mehr…

  • Ups..

    News-Ticker

    Schlechte Nachricht für alle P.O.D.-Fans: Aufgrund der Wirbelsäulen-Probleme von Sänger Sonny musste die amerikanische Nu Metal-Band ihre für den Oktober geplante Tournee vorerst streichen. Sobald Sonny wieder fit ist. sollen die Konzerte nachgeholt werden. Highway To Hell: Die Kollegen von der HAMMER-Redaktion präsentieren die Roadrage Newcomer-Tourvom 30.10. bis 19.11. spielen die Jungmetaller Killswitch Engage. 36 […] mehr…

  • Ups..

    Brad Mehldau – Largo

    Zuerst hielten ihn alle nur für einen der vielen Bill Evans-Adepten, die die US-Musikhochschulen in den frühen Neunzigern hervorbrachten. Dann ließ Brad Mehldau im Quartett von Joshua Redman immer deutlicher erkennen, dass mehr in ihm steckt. Mit seiner Serie ART OF THE TRIO hat sich der junge Amerikaner, der immer wieder über längere Zeit in […] mehr…

  • Ups..

    Joshua Redman – Passage Of Time - All That Jazz

    Es war in den frühen Neunzigern, als Joshua Redman mit seinem traditionsbewussten Spiel zum Liebling der Medien avancierte. Doch der Sohn des Tenorsaxofonisten und Avant-Jazzers Dewey Redman überlebte den Hype. Kooperationen mit Musikern anderer Sparten wie Me’SheK NdegeOcello, der HipHop-Formation The Roots, den Rolling Stones (I) sowie zahlreiche eigene Einspielungen ließen sein Spiel in der […] mehr…

  • Joshua Redman - Beyond

    Joshua Redman – Beyond

    Für die einen gilt der Sohn des ebenfalls Saxofon spielenden Vaters Dewey Redman (Keith Jarrett, Ornette Coleman, Charlie Haden) als unverbesserlicher Neo-Traditionalist, andere hingegen schwören auf ihn als neuen Helden des zeitgenössischen Jazz. Tatsache ist, dass der 31-jährige Joshua Redman auch auf seinem aktuellen Album BEYOND die traditionelle Form bevorzugt. Den Beweis, sich stilistisch in […] mehr…

  • Ups..

    D’Angelo – Voodoo

    Voodoo EMI ELECTROLA Eine tief zerfurchte Stirn und gequält verkrümmte Mundwinkel: Wenn im R ’n‘ B bittersüße Vocals und aalglatte Arrangements das Trommelfell reizen, hinterlässt das beim Hörer nicht selten eine gewisse Skepsis. Leider ist diese Marotte dem Genre so immanent wie das Pflaumenmus dem Germknödel. Lieb von DÄngelo, dass er neben die einschlägigen Schwächen […] mehr…

  • Ups..

    Method Man & Redman – Backout!

    Seit 1939 operieren Superman und Batman gemeinsam gegen das Böse in der Welt. Seit 1995 rappen Method Man und Redman gemeinsam gegen den Rest der Welt. Wie die beiden Comic-Superhelden sind sie weitgehend alleine oder mit ihrem eigenen Freundeskreis unterwegs, aber dafür umso mächtiger, wenn sie doch einmal ein Team bilden. So ließen sich die […] mehr…

  • Ups..

    Redman – Doc’s Da Name 2000

    Er bleibt sich, seinem Weg, seinem Stil, seinem Talent treu. Auch auf dem mittlerweile vierten Solo-Album verteidigt Redman (aka Reggie Noble) scheinbar mühelos seine Ausnahmestellung im HipHop-Geschäft, ohne sich jedoch in quälenden Selbstplagiaten die Zukunft zu verbauen. Wie immer gestützt von Eric Sermon legt Redman sich eine spezielle Form von Funk zurecht, die er in […] mehr…

  • Ups..

    Joshua Redman – Timeless Tales For Changing Times

    Standards innovativ zu spielen, zugleich jedoch die Tradition zu wahren, ist das Anliegen von Joshua Redman. Der Sohn des berühmten, ebenfalls Saxophon spielenden Vaters, Dewey Redman (Keith Jarrett, Ornette Coleman), ließ sich auf TIMELESS TALES FOR CHANGING TIMES bei der Wahl der Stücke ganz von seinem persönlichen Geschmack leiten. Zur Disposition standen Klassiker der vergangenen […] mehr…

  • Ups..

    DefSquad – El Nino

    Das Flaggschiff bläst zur Offensive: Nach dem aufregenden Debütalbum von DMX und den hochgehandelten Comebacks von Onyx und Public Enemy steht nun eine weitere Platte der Mutter aller HipHop-Labels in den Laden, die nach viel Aufmerksamkeit schreit: Def Jam wartet mit der DefSquad auf, einem flotten Dreier, dessen Mitglieder ihre Namen in der großen HipHop-Historie […] mehr…

  • Ups..

    Diverse – In Tha Beginning There Was Rap

    Jo, jo, jo, gleich mit dem ersten der zwölf Titel haut einem der Wu-Tang Clan einen Drum-Track um die Ohren, daß es nur so kracht. IN THA BEGINNING THERE WAS RAP ist die tönende Ahnengalerie der noch lebenden Rap-Legenden. Bone Thugs-N-Harmony, Sean „Puffy“ Combs, Snoop Doggy Dog – auf diesem Album wollte niemand fehlen oder […] mehr…