Taylor Swift veröffentlicht neue „All Too Well“-Version: „Sad Girl Autumn“

von

Taylor Swift hat eine neue Version ihrer Single „All Too Well“ veröffentlicht. Sie heißt „Sad Girl Autumn“. Aufgenommen wurde die Neu-Interpretation in den Long Pond Studios mit der Hilfe ihres alten Bekannten Aaron Dessner.

Neuer Song düsterer als das Original

Auch die beiden 2020 erschienenen Alben FOLKLORE und EVERMORE entstanden an selber Stelle gemeinsam mit Aaron Dessner. Anstelle der schrillen Akustikgitarre des Originals, „All Too Well“, hört man bei „Sad Girl Autumn“ ein stimmungsvolles Piano. Das erzeugt eine wesentlich düstere Stimmung als im Original. Als sie den Song auf Social-Media teilte, schrieb Swift: „Einer der traurigsten Songs, die ich je geschrieben habe, wurde gerade noch trauriger.“

In dieser Version des Songs, die ebenfalls 10 Minuten lang ist, wird das Klavier von Aaron Dessner von The National gespielt. „Ich hatte ‚All Too Well‘ nie gespielt, aber ich habe es so oft gehört, dass es sich in mein musikalisches Gedächtnis eingebrannt haben muss“, sagte Dessner über den Song in einem Post auf Instagram. „Irgendwie fühlte sich diese ‚Sad Girl Autumn‘-Version an, als läge sie bereits in der frischen Luft. Es fühlte sich so gut an, sie auf dem knarrenden Cardigan-Klavier zu spielen und Taylors Performance ist umwerfend schön.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aaron Dessner (@aarondessner)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aaron Dessner (@aarondessner)

Bereits die fünfte Version des Songs von 2012

Bei der „Sad Girl Autumn“-Version handelt es sich bereits die fünfte Neu-Interpretation des Songs. Es ist außerdem die vierte, die zuletzt innerhalb einer Woche veröffentlicht wurde.

Ihr neuestes Album, RED (TAYLOR’S VERSION), erschien vergangenen Freitag, den 11. November 2021. Am selben Tag performte Swift bei „Saturday Night Live“. Sie trat zudem in einem Sketch mit Pete Davidson bei der beliebten Show auf. Anfang der Woche wurde bekannt, dass ihr neues Album einen Spotify-Streaming-Rekord gebrochen hat. Mit über 90 Millionen Streams am ersten Tag verzeichnete sie die meisten Streams einer weiblichen Künstlerin in diesem Zeitraum auf Spotify.


Avril Lavigne: Neue Single „Bite Me“ hören
Weiterlesen