„The Jesus Rolls“: „The Big Lebowski“-Spin-off soll 2020 erscheinen

Nachdem bereits 2016 verkündet worden war, dass man auf Hochtouren an einem „The Big Lebowski“-Spin-off arbeite, wurde nun endlich ein – ungefähres – Erscheinungsdatum verkündet.

Der Ableger des beliebten 1998 erschienenen „Coen Brothers“-Filmklassikers mit dem Titel „The Jesus Rolls“ (zuvor unter dem Arbeitstitel „Going Places“ vermarktet) soll sich auf den von John Turturro gespielten Jesus Quintana konzentrieren und 2020 in die Kinos kommen.

Turturro, der selbstverständlich erneut die Rolle des begnadeten Bowlers übernimmt, stand für die Produktion des Spin-offs diesmal als Regisseur auch hinter der Kamera und war außerdem für das Drehbuch des Films verantwortlich.

Anzeige

Wie der Schauspieler im Juni 2019 verriet, seien die Dreharbeiten für „The Jesus Rolls“ bereits beendet. In der Zwischenzeit soll sich nun mit Screen Media auch ein Vertreiber für den Film gefunden haben, sodass dessen Erscheinen im kommenden Jahr nichts mehr im Wege stehe.

Neben Turturro sollen außerdem Bobby Cannavale und Audrey Tautou in Haupt-, sowie Jon Hamm, Susan Sarandon und Pete Davidson in kleineren Rollen zu sehen sein.

In einem Interview gab Turturro schon einige Details zu dem neuen Streifen bekannt. So handle es sich dabei um einen „pikanten Film“, der zeige „wie dumm Männer sind“. Dementsprechend seien es die Frauen des Films, die als das stärkere und kompetentere Geschlecht aus der Handlung hervorgingen.

„Ich musste noch einige kleine Dinge ändern, aber jetzt bin ich sehr zufrieden damit. Es geht im Prinzip um Jesus‘ Erlebnisse, nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wird. Es ist eine Komödie, aber eine sehr menschliche Komödie“, so Turturro im selben Interview.

Um einen Copyright-Rechtsstreit muss man sich nach wie vor keine Sorgen machen. Schon als die ersten Gerüchte eines möglichen Spin-offs über Jesus aufkamen, erklärten die „The Big Lebowski“-Regisseure Joel und Ethan Coen, dass Turturro die Figur selbst entwickelt habe – und zwar noch bevor „The Big Lebowski“ überhaupt in Produktion gewesen sei.

Auch heute scheinen die beiden voll und ganz hinter dem Vorhaben des Schauspielers zu stehen. „Sie sind meine Freunde, enge Freunde, und sie haben mich von vornherein voll und ganz unterstützt. Sie sagten: ‚Du musst es tun, weil wir es nicht tun werden!‘“, so Turturro.

„The Big Lebowski“ bekam zum Zeitpunkt seines Erscheinens eher gemischte Kritiken und auch der große Erfolg an den Kinokassen blieb zunächst aus. Im Laufe der Zeit mauserte sich die Odyssee von Jeff „Dude“ Lebowski jedoch zum ultimativen Kultfilm und wurde 2014 sogar in die „National Film Registry“, eine Liste besonders erhaltenswerter Werke, aufgenommen.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

40 Alben, die Spotify nicht kennt
Weiterlesen