Trotz Boykott: Kanye West dominiert Spotify-Charts

von

Der Hype um Kanye West hält weiter an: Obwohl seine Fans – abseits seines eigenen Donda-Stem-Players – vorerst weiterhin auf sein neues Album DONDA 2 warten müssen, schafft Ye es, sich (für immerhin zwei Tage in Folge) an die Spitze der Spotify-Charts zu katapultieren. Stolz teilte er diese Botschaft auf Instagram mit. Vielleicht auch deshalb, um ein kleines bisschen Schadenfreude gegenüber dem Streaming-Giganten auszudrücken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ye (@kanyewest)

Mit seiner Netflix-Dokumentation „jeen-yuhs“ und seiner neuen Platte konnte West gleich doppelt so viel Aufmerksamkeit auf sich lenken. „Chart Data“ bekräftigte, dass West auf der Plattform der am meisten gestreamte Künstler sei. Fans würden den Algorithmus vor allem durch das Hören seiner Platten THE COLLEGE DROPOUT (2004) und LATE REGISTRATION (2005) befeuern. Darüber hinaus sollen aber auch Songs aus dem vorherigen DONDA-Album dazu beigetragen haben, die West unter anderem bei seinem Miami Listening am 22. Februar spielte.

Der Rapper hatte erst kürzlich auf Instagram verkündet, dass seine neue Platte nicht auf Streamingdiensten wie Spotify und Co. erhältlich sei. Er habe zudem sogar einen 100-Millionen-Dollar-Deal mit Apple ausgeschlagen, um ein Zeichen zu setzen und neue Musik exklusiv auf seinem Stem-Player zu platzieren. Erst nach seinem Miami Listening Event hatte West damit begonnen, seinem Player Songs hinzuzufügen.

Die Idee hinter dem Stem-Player sei es, bestimmte Elemente des Songs einzeln abspielen zu können. Die Tracks würden zudem ständig aktualisiert werden, sodass der Eindruck eines „lebenden Albums“ entstehen könne.


Milky Chance zählen mit „Stolen Dance“ eine Milliarde Streams
Weiterlesen