Tyler, The Creator gewinnt Grammy für das beste Rap-Album

von

Am vergangenen Sonntag fanden die 64. Grammy-Verleihungen statt. Den Preis für das „Beste Rap-Album“ des Jahres wurde an Tyler, The Creator überreicht.

Tyler, The Creator hat mit seinem Album CALL ME IF YOU GET LOST den Award für das „Beste Rap-Album“ gewonnen und sich damit gegen seine Kontrahenten wie J.Cole, Drake, Nas und Kanye West durchgesetzt. Physisch konnte der Rapper die Trophäe jedoch nicht entgegennehmen. Der 31-Jährige ist aktuell mit seinem neuen Album auf Tour. Eine Dankesrede gab es trotzdem via Instagram.

HÖRT HIER TYLER, THE CREATORS GRAMMY-ALBUM:

Neben der Danksagung an sein Team und Produzenten DJ Drama konnte sich der Rapper einen spitzzüngigen Kommentar gegen DJ Khaled nicht verkneifen. Zwar nennt er den Produzenten nicht beim Namen, doch wird ziemlich schnell klar, um wen es in seinem Statement geht. Tyler, The Creator sagt: „Ich weiss, dass du bestimmt wütend bist und sagst: Oh, niemand hört sich dieses Album an! Doch ausverkaufte Arenen-Touren sprechen eine andere Sprache.“

Tyler, The Creator und DJ Khaled streiten seit 2019. Damals wollte der Produzent nicht einsehen, dass sein Album FATHER OF ASAHD in den Charts im Direktvergleich das Nachsehen hatte. Tyler, The Creators Album IGOR stürmte die Chartspitzen und konnte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in den USA und Großbritannien mehrfach Gold- und Platinauszeichnungen erlangen. DJ Khaled stempelte das Album als „mysteriösen Quatsch“ ab und soll anschließend sogar das Büro des Rappers gestürmt haben.

HÖRT HIER SEINE NEUE SINGLE „COME ON, LET’S GO“ IM STREAM:


Kurioses Interview: Gzuz äußert sich zu drohender Haftstrafe
Weiterlesen