Max Giesinger mit #SEATSounds Live

Spezial-Abo

Video: Lady Gaga singt „The Star-Spangled Banner“ bei Biden-Inauguration

von

Das Warten hat ein Ende: Am 20. Januar 2021 wurden der neue US-Präsident Joe Biden und seine Vizepräsidentin Kamala Harris offiziell ins Amt eingeschworen. Lady Gaga wurde bei der Zeremonie in Washington die Ehre zuteil, die US-Hymne zu singen.

Lady Gaga setzt Zeichen

Dass mit Lady Gaga eine Sängerin auserkoren wurde, die eine bekennende Unterstützerin der LGBTQ-Bewegung ist, geschah wohl nicht zufällig. Die neue Biden-Administration setzte schon im Vorfeld ein Zeichen der Toleranz, in dem sie mit Rachel Levine die erste Transgender-Person für ein Ministeramt auserkoren hatte. Wie sich die Zeiten zum Glück ändern, verdeutlicht auch dieses Gedankenspiel: Hätte vor 40 Jahren irgendjemand geglaubt, dass eine Sängerin mit dem Namen „Lady Gaga“ jemals bei einer Inauguration singen würde?

.

Gaga betet für Feier

Lady Gaga hatte am Vortag ein Foto gepostet, das die Musikerin im US-Kapitol zeigt. „Ich bete, dass morgen ein Tag des Friedens für alle Amerikaner sein wird. Ein Tag der Liebe, nicht des Hasses. Ein Tag für Akzeptanz, nicht für Angst. Ein Tag, um von unserer zukünftigen Freude zu träumen. Ein Traum, der nicht gewalttätig ist, ein Traum, der Sicherheit für unsere Seelen bietet. Liebe Grüße aus dem Kapitol“, schrieb die Musikerin dazu.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lady Gaga (@ladygaga)

Wer 2017 sang

Bei Donald Trumps Amtseinführungsfeier im Januar 2017 wurde die Hymne von der US-amerikanischen Sängerin Jackie Evancho gesungen.

+++ Dieser Beitrag erschien zuerst auf rollingstone.de +++


Kanye West hat über 12 Millionen US-Dollar für seinen gescheiterten Präsidentschaftswahlkampf ausgegeben
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €