Wanda-Keyboarder Christian Hummer ist gestorben

von

Wanda trauern um ihren Keyboarder Christian Hummer. Das Gründungsmitglied der Wiener Band starb nach langer, schwerer Krankheit — das erklärte die Gruppe in einem Statement auf ihren Social-Media-Kanälen. Die genaue Todesursache ist bislang offiziell nicht bekannt.

„Schweren Herzens teilen wir euch mit, dass unser Bandmitglied und lieber Freund Christian Hummer nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist. Christian war ein begnadeter Musiker und ein wundervoller Mensch. Seine Begeisterung für die Musik und seine Zuwendung zu den Menschen haben ihn so liebenswert gemacht“, schreibt die Band. „Es gibt keine Worte, die diesem Verlust gerecht werden können. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie. Christians Musik, seine Liebe und sein Humor bleiben für immer in unseren Herzen“, heißt es darin weiter. Man bittet, die Privatsphäre von Hummers Familie sowie jene der Band zu respektieren. „Wir werden die gemeinsamen Jahre mit dir niemals vergessen, Christian, und dich als Mensch und Musiker auf ewig in unseren Herzen behalten“, beendet die Band ihr Statement.

Aktivitäten abgesagt

Alle Aktivitäten, die für kommende Woche geplant gewesen wären, sind abgesagt, so die Band. Die 2012 gegründete Gruppe veröffentlicht am 30. September 2022 ihr neues, selbstbetiteltes Album. Am 28. September hätte im Berliner Badehaus die Releaseparty der Platte stattfinden sollen — diese fällt somit ins Wasser. Für den Winter 2022 sowie das kommende Frühjahr war eine ausführliche Tournee geplant gewesen — ob diese Termine stattfinden, bleibt indes abzuwarten. Neben Wanda betrieb Hummer das Projekt LoeweLoewe, bei dem er für Gesang und die Gitarre zuständig war.


Von Bill Callahan bis Pur: Eine Ode an die Weltflucht-Songs der letzten Jahrzehnte
Weiterlesen