Wham! Bang! Pow!: Art Brut kündigen ihr Comeback-Album an

Am 23. November 2018 erscheint das neue Art-Brut-Album, vorab gibt es eine Single und viele Ausrufezeichen. WHAM! BANG! POW! LET’S ROCK OUT! ist nicht nur das fünfte Studioalbum der britisch-deutschen Band, sondern auch das erste seit sieben Jahren – ihr Best-of aus dem Jahr 2013 mal ausgenommen.

„Mastermind“ Eddie Argos lebt mittlerweile in Berlin und verarbeitet im neuen Song „Hospital!“ seine Erlebnisse im – Überraschung! – Krankenhaus. Nach einer Operation vor drei Jahren musste Argos dort nämlich einen Monat verbringen, den der Künstler selbst als den „würdelosesten Monat seines Lebens“ bezeichnet.

„Was mich an dieser ganzen Sache allerdings wirklich beeindruckte, ist, dass obwohl der Tod an die Tür geklopfte und ich vollgedröhnt mit Morphium herumschwankte und andauernd zusammenbrach, konnte ich immer noch einen komischen Call-and-Response-Background-Gesang schreiben um mich selbst bei Laune zu halten”, beschreibt Argos seinen Songwriting-Prozess. Was dabei herausgekommen ist, könnt Ihr von jetzt an selbst hören.

Art Brut bestehen mittlerweile neben den Gründungsmitgliedern Eddie Argos, Ian Catskilkin und Freddie Feedback (derzeit in Mutterschutz und deshalb nicht auf den Fotos fürs neue Album, darauf vertreten ist sie aber lautstark) auch aus Toby Macfarlaine an der Gitarre und Charlie Layton am Schlagzeug. Nach dem 2013 veröffentlichten Best-of-Album TOP OF THE POPS stiegen Gitarrist Jasper Future und Mickey Breyer aus der Band aus.

Im Fahrwasser von The Libertines, Franz Ferdinand, Arctic Monkeys und Co. landeten Art Bruts ihren größten Erfolg 2005 mit ihrem Debütalbum BANG BANG ROCK & ROLL und den DIY-Indierock-British-New-Wave-Hitsingles „Emily Kane“ und „Formed A Band“.

Dass Eddie Argos seit geraumer Zeit in Deutschland lebt, kann man übrigens auch an der Tracklist ablesen: Die Songs heißen zum Beispiel „Good Morning Berlin“, „Schwarzfahrer“ und „Kultfigur“.

Art Bruts neues Album „WHAM! BANG! POW! LET’S ROCK OUT!“ – das Artwork samt Tracklist:

So sieht Art Bruts neues Album aus


Mit Blood Orange, Interpol und Tunng: 13 neue Alben, die jetzt erschienen sind
Weiterlesen