Spezial-Abo

Win Butler von Arcade Fire: Ein neues Album ist in Arbeit

von

Arcade-Fire-Sänger Win Butler hat sich in einem handgeschriebenen Brief via Instagram an seine Fans gewendet, in dem er über die aktuelle Corona-Krise sinniert und Details zu einem neuen Album der Indierockband verrät. „Ich schütte mein Herz, meine Seele und all meine kostbare Zeit in die Musik und Aufnahmen“, schreibt der Musiker. Arcade Fires letztes Studioalbum EVERYTHING NOW erschien im Jahr 2017. Hier könnt Ihr den gesamten Brief nachlesen:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Zu Beginn des Briefes wird offensichtlich, dass Win Butler den Text am Vorabend seines 40. Geburtstags verfasst hat. So erinnert er sich im Zuge dessen an seinen letzten runden Geburtstag vor zehn Jahren. Damals, so erzählt er, befand sich die Band gerade in den letzten Zügen der Platte THE SUBURBS und er fühlte sich fantastisch: „Ich arbeitete mit wunderbaren Bandkollegen an einem herausfordernden Projekt und machte Musik, von der ich mich inspiriert fühlte und zu deren Vollendung ich getrieben war. Ich freue mich, berichten zu können, dass ich mit 40 Jahren immer noch so ziemlich in der gleichen Situation bin!“

Daraufhin berichtet Butler, dass er bereits „über die letzten paar Jahre hinweg“ gemeinsam mit seiner Ehefrau und Bandkollegin Régine Chassagne an neuer Musik gearbeitet hätte. Tatsächlich seien Arcade Fire schon „einige Monate lang mit der Aufnahme von neuem Material beschäftigt“ gewesen, als der Ausbruch des Coronavirus einsetzte. „Wir hatten uns mit vielen lyrischen und musikalischen Themen beschäftigt, die auf fast schon unheimliche Art und Weise mit dem zusammenhängen, was jetzt passiert (wir haben vor einem Jahr sogar einen Song namens „Age of Anxiety“ geschrieben)“, erklärt Butler. „Unnötig zu sagen, dass sich das Schreiben nun intensiviert hat, und die Arbeit ist im Fluss… Es stellt wie immer eine Herausforderung und gleichzeitig eine Bestimmung dar.“

Er fügt jedoch hinzu, es sei möglich, dass sich Arcade-Fire-Fans noch eine Weile gedulden müssen, bis das neue Album erscheint. „Wenn ihr die Musik hört, die kommen wird (…irgendwann… nicht bald…), werdet Ihr wissen, woran wir während der Quarantäne gearbeitet haben“, so der Kanadier. Nichtsdestotrotz verspricht Win Butler, dass er aktuell „all seine kostbare Zeit in die Musik und die Aufnahmen einfließen lässt“.  Während der Musiker die Coronavirus-Pandemie als „Krise“ bezeichnet, die „Aspekte der Musikindustrie verändern oder zerstören kann“, bot er dennoch einen aufmunternden und optimistischen Blick in die Zukunft: „Ich glaube, es wird die Musik als Kunstform nur stärken. Sie hat sich nie essentieller, spiritueller und unersetzbarer angefühlt… Wie eine Kirche, die in der Luft zwischen der Quelle und Euren Ohren lebt… Ich möchte Euch nur wissen lassen, liebe Leser, dass Ihr nicht vergessen seid.“



Will Butler (Arcade Fire) kündigt neues Solo-Album mit erstem Musikvideo an
Weiterlesen