50 Cent findet: Eminem verdient noch mehr Anerkennung

von

50 Cent war am Dienstag (18. Oktober) zu Gast bei dem Podcast „Ebro in the Morning“ und befand dort, Eminem sollte mehr Anerkennung für seinen Einfluss auf den HipHop bekommen. „Damit Menschen etwas annehmen, müssen sie sehen, wo sie hinein passen“, sagte 50 Cent – und Eminem hat den Menschen seiner Meinung nach etwas gezeigt, womit sie sich identifizieren können.

Curtis Jackson, wie 50 Cent bürgerlich heißt, sagt dies im Kontext seiner aktuellen Serie „Hip Hop Homicides“, in der Mordfälle der HipHop-Welt untersucht werden. Ohne Eminem würde solch ein Sendung vermutlich nicht funktionieren.

„Ich denke, ein Teil von Eminems Erbe ist das Wachstum unserer Kultur. Menschen würden nicht kaufen, wenn sie nicht erkennen, wo sie hinein passen. Und er ist da, und er ist ein legitimer Künstler wegen seiner Reise. Wenn man sich „8 Mile“ anschaut, dann sieht man eine Schwarze Geschichte mit einer weißen Hauptrolle. Man sieht Armut, man sieht [ähnliche] Umstände. Schau auf seine Freunde Proof und D-12 und jeden: Das sind echte HipHop-Typen. Was bedeutet: Auch er ist ein echter HipHop-Typ.“

 

View this post on Instagram

 

A post shared by 50 Cent (@50cent)


50 Cent gratulierte Eminem zu seinem 50. Geburtstag am 17. Oktober. „Happy Birthday mein Junge @Eminem Ich liebe dich. Ich wünsche dir noch viele mehr bei Gott. Ich werde dich besuchen kommen, wenn du fertig bist mit touren“, schrieb er auf Instagram. Dazu ein Bild von Eminem im Anzug mit Geburtstagshut und Pistole.


Neue „8 Mile“-Serie: 50 Cent und Eminem bringen den Klassiker neu heraus
Weiterlesen