Alice Dee rappt über Loyalität auf Drill-Beats – „Bester Tag“ (Musikvideo)

von

Alice Dee denkt nicht in Schubladen. Bisherige Songs der Rapper*in zeigen, dass Alice auf Grime und Trap-Beats technisch versiert abliefern kann. Der aktuelle Track „Bester Tag“ ist eine Hymne an die „Homes“ auf einem scheppernden Drill-Beat und gleichzeitig ein Vorgeschmack auf die kommende EP DOUBLE CHECK, die am 10. Dezember erscheint.

Respekt geht vor Arroganz, Ego-Trip keine Chance

Alice Dee rappt über Crew-Liebe

Wenn man Alice und der B2BCrew beim lockeren E-Scooter-Cruisen durch Berlins Straßen zusieht, könnte man fast vergessen, dass der Sommer schon vorbei ist. „Bester Tag“ feiert den Zusammenhalt und die Loyalität unter Freund*innen, bei denen Egos keinen Platz haben. Alice Dees Zielgruppe scheint dabei genauso divers, wie der Sound der Berliner*in und ist sowohl auf progressiven HipHop-Jams, als auch in energiegeladenen Moshpits anzutreffen. Gleichzeitig ist die Musik von Alice Dee der Beweis dafür, dass politische Messages und Partylaune zusammen harmonieren können und man im Deutschrap auch mit Charme „killen“ kann.

Alice Dee zusammen mit Sorah auf dem Song „Double Ckeck“:

Alice Dee denkt „out of the Box“

Alice Dee nutzt Rap vor allem als Ventil, um eine allgegenwärtige Wut über Ungerechtigkeiten und Ausgrenzungsmechanismen in der Gesellschaft zu kanalisieren. Inhaltlich geht es bei Alice um Themen wie „White Privilige“ und Geschlechterungerechtigkeit. Ein Thema, das Alice in diesem Zusammenhang in Interviews nicht unbedingt fokussieren möchte, jedoch auf noch bestehende blinde Flecke in der Mainstream-HipHop-Landschaft hinweist, ist die Nichtbinarität der Rapper*in. Schließlich sieht es hier auf der Ebene der Repräsentation neben den bekannten Männlichkeitsbildern und der „neuen“ Kategorie „Female Rap“ noch dünn besiedelt aus.

Fang‘ da an, wo du aufhörst, „Ich“ sind viele

Alice Dees EP DOUBLE CHECK erscheint am 10. Dezember.


Rapper Earl Swavey ist tot
Weiterlesen