Logo Daheim Dabei Konzerte

Metal Hammer Day #2: Saltatio Mortis, Avatarium, Irist

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Ben Gibbard würdigt den kürzlich verstorbenen Adam Schlesinger mit Coversong

Adam Schlesinger von der Band Fountains of Wayne starb am 2. April 2020 im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion. Das bestätigte unter anderem die New York Times. Jetzt würdigte ihn Musiker-Kollege Ben Gibbard, Lead-Sänger von Death Cab for Cutie, mit einem Cover des „Fountains of Wayne“-Songs „Barbara H“.

Das Cover beginnt ab Minute 42:48:

Bevor Gibbard in seinem wöchentlichen Quarantäne-Livestream das Tribut an Schlesinger spielte, äußerte er einen Gedanken, der zurzeit wohl vielen durch den Kopf geht: „Es bringt diese schreckliche Realität nach Hause, dass nicht nur alte und schwache Menschen ihr Leben verlieren, sondern auch Menschen, die gesund und mittleren Alters sind.“

Darüber hinaus gab er einen Einblick in eine Geschichte, die ihn mit Schlesinger verband: „Ich habe Adam nie getroffen. Wir hatten aber viele Schnittstellen, viele gemeinsame Freunde, aber nie die Gelegenheit, uns tatsächlich zu treffen. Ich schulde ihm dennoch ein großes Dankeschön dafür, dass er „Me & Magdalena“ für eine Produktion mit The Monkees auswählte, die vor vier Jahren aufgenommen wurde“, so Gibbard.

 

Dafür, dass Adam Schlesinger eines von Ben Gibbards Liedern für The Monkees auswählte, bedankte sich der Musiker nun öffentlich: „Ich habe immer gedacht, wie so oft im Leben, dass ich genug Zeit haben werde, um ihm irgendwann einmal Danke zu sagen (…). Der Tag kam nicht. Ich bin ihm von ganzem Herzen so dankbar dafür, dass er mir geholfen hat, einen Lebenstraum zu verwirklichen, der darin bestand, einen Song zu schreiben, der von The Monkees aufgenommen wird, einer Band, die ich als Kind gehört habe.“

Neben Gibbard zeigten sich auch Tom Hanks, Stephen King sowie Chris Carrabba, Frontsänger der Band Dashboard Confessional, betroffen über den frühen Tod des mehrfachen Grammy-Gewinners. Hanks twitterte unter anderem: „Schrecklich trauriger Tag heute!“ Stephen King äußerte sich ebenfalls in einem Tweet: „Ruhe in Frieden Adam Schlesinger (Fountains of Wayne). Guter Sänger, witziger und satirischer Songwriter. Wie schrecklich, ihn mit 52 an dieses Virus zu verlieren.

Chris Carrabba, ein langjähriger Freund, schrieb : „Ich greife nach den richtigen Worten. Mein lieber Freund Adam Schlesinger ist durch COVID-19 gestorben. Man kannte ihn am Besten wegen seiner Musik. Von seiner Band Fountains Of Wayne und den unzähligen Filmen und TV-Shows, die er gedreht hat, zuletzt ‚Crazy Ex Girlfriend‘.“



„Mission: Impossible“: Kinostart von Teil 7 und 8 wegen Coronavirus verschoben
Weiterlesen