Spezial-Abo

Black Sabbath verkaufen „Black Lives Matter“-T-Shirts in „MASTER OF REALITY“-Optik

von

Black Sabbath bieten über ihren Fanshop ab sofort T-Shirts mit der Aufschrift „Black Lives Matter“ an. Damit nehmen die Metal-Ikonen offiziell Stellung zu den aktuellen Protesten in den USA und auch weltweit, die sich gegen Rassendiskriminierung und Polizeigewalt aussprechen.

Um ebenjene Bewegung zu unterstützen, sollen sämtliche Einnahmen aus dem T-Shirt-Verkauf an die Black Lives Matter Foundation gespendet werden. Der Schriftzug entstand in Anlehnung an Black Sabbaths drittes Studioalbum MASTER OF REALITY, das 1971 erschien.

Während sich viele Fans positiv zu der Aktion der Musiker äußerten, beschwerten sich vereinzelte Stimmen via Facebook und Co. über die politische Positionierung der Band. Diese wurden jedoch direkt auf Songs wie „War Pigs“ und „Wicked World“ verwiesen, mit denen Black Sabbath in der Vergangenheit bereits klar Stellung zum politischen Weltgeschehen bezogen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Zuletzt standen Black Sabbath 2017 gemeinsam auf der Bühne. 2020 wird sowohl ihr selbstbetiteltes Debütalbum als auch der Nachfolger PARANOIA 50 Jahre alt.


Tom Morello verschenkt Gitarre an 10-jährige Nandi Bushell
Weiterlesen