Deichkind feiern mit Sonderedition 20 Jahre BITTE ZIEHEN SIE DURCH

von

20 Jahre ist es her, dass Deichkind ihren Erstling BITTE ZIEHEN SIE DURCH auf den Markt brachten. Damals präsentierten die Hamburger noch klassischen HipHop und zeigten sich eher mit Baggy Pants statt futuristischen Outfits. Im Jahr 2000 zählten außerdem neben Kryptik Joe auch Buddy Buxbaum, Malte Pittner und Sebastian Hackert zu den Gesichtern der Gruppe. Auch wenn sich seitdem viel getan und die Band in andere Genres ausgebrochen ist, wollen die Deichkinder den 20. Geburtstag des Debüts nutzen, um eben dieses noch einmal neu herauszubringen und es so gebührend zu feiern.

Am 25. September erscheint BITTE ZIEHEN SIE DURCH als Sonderedition. Zum einen soll das Werk als Doppel-CD im Digipack erhältlich sein, zum anderen als Triple-Gatefold-LP, aus dreifarbigem 180-Gramm-Vinyl. Darauf wird es auch einige, rare Bonus-Songs zu entdecken geben. Neben dem Debütalbum kann auch das zwei Jahre später veröffentlichte NOCH FÜNF MINUTEN MUTTI in den genannten Versionen gekauft werden.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

 

Haben sich vom ersten Album noch die Stücke „Bon Voyage“ und „T2wei“ nachhaltig in den Köpfen festgesetzt, wartet der Nachfolger, NOCH FÜNF MINUTEN MUTTI, mit ebenso humorvollen, aber auch experimentierfreudigen Hits wie „Limit“ und „Königlich Royal“ auf.

Erst vier Jahre später, 2006, sollte mit AUFSTAND IM SCHLARAFFENLAND ein weiteres Werk von Deichkind das Licht der Welt erblicken. Mit diesem wandte man sich einer neuen, elektronischeren Richtung zu. Inzwischen ist von der Originalbesetzung nur noch Kryptik Joe, alias Philipp Grütering dabei.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Das jüngste Album von Deichkind erschien im September 2019. WER SAGT DENN DAS? bekam von ME-Autor Thomas Winkler vier von sechs möglichen Sternen. Dazu schrieb er in seiner Review: „Die Hamburger beweisen auch in der Zeit nach Ferris MC: Intelligente Party-Musik ist möglich.“ Lest hier den gesamten Text zur Platte.


Von „BOYS DON'T CRY“ bis „BLOODFLOWERS“: Die 6 besten Alben von The Cure
Weiterlesen