Spezial-Abo

Demi Lovato übernimmt die Hauptrolle in der NBC-Komödie „Hungry“

von

Bis auf einen kurzen Gastauftritt in der Comedy-Serie „Will & Grace“ und dem Netflix-Film „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“ im vergangenen Jahr hat sich Sängerin Demi Lovato fast zehn Jahre lang aus dem Film- und Fernsehgeschäft herausgehalten. Dies soll jetzt ein Ende haben.

Wie die News-Seite „Deadline“ berichtete, wird die ehemalige Disney-Schauspielerin – die ihren Durchbruch mit dem Teenie-Musical „Camp Rock“ und der Disney-Serie „Sonny Munroe“ feierte – wieder vor die Kamera zurückkehren. So soll Demi Lovato in der Single-Camera-Komödie „Hungry“ sowohl die Hauptrolle übernehmen, als auch als Produzentin fungieren.

Laut „Deadline“ handelt das neue Filmprojekt von einer Gruppe von Freund*innen, die allesamt mit Essensproblemen zu kämpfen haben und gemeinsam „auf der Suche nach Liebe, Erfolg und der perfekten Sache im Kühlschrank“ sind. Der Film stammt aus der Feder von der „Will & Grace“-Autorin und „Hot In Cleveland“-Schöpferin Suzanne Martin und wird von „Hazy Mills Production“ und „SB Projects“ in Zusammenarbeit mit „Universal Television“ entstehen. Hinter „SB Projects“ steckt der Musikmanager und Unternehmer Scooter Braun, der unter anderem Ariana Grande, Justin Bieber, Carly Rae Jepsen, Kanye West und Demi Lovato repräsentiert. Innerhalb der vergangenen acht Jahre hat sich Lovato ausschließlich auf ihre Musik konzentriert – seit 2013 hat die 28-Jährige drei Alben veröffentlicht, ein viertes ist laut Braun aktuell in Arbeit.

Nach den Ausschreitungen am Kapitol in Washington D.C. am 6. Januar 2021 hat Demi Lovato verlauten lassen, dass sie „nach dem heutigen Angriff auf die Demokratie“ im Studio an „etwas Besonderem“ arbeite. Bereits im vergangenen Oktober veröffentlichte Lovato den Song „Commander In Chief“, in dem sie Trump kritisierte und zur Wahl im November 2020 aufrief: „Ich rufe Sie alle auf“, sagte sie, „bitte schließen Sie sich mir an und gehen Sie bei der diesjährigen Wahl wählen.“ Die Sängerin, die seit ihrer Jugend laut eigenen Aussagen mit einer bipolaren Störung und Suchtproblemen zu kämpfen hat, wird ihre mentale Gesundheit auch in der vierteiligen „YouTube Originals“-Dokuserie „Demi Lovato: Dancing with the Devil“ zum Thema machen, die am 23. März 2021 ausgestrahlt werden soll. Lovato wurde mehrfach für ihre transparente und ehrliche Auseinandersetzung mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen gelobt, unter anderem in der YouTube-Doku „Simply Complicated“ (2017).


„Clone Wars“ und „Ewoks“-Fernsehfilme starten im April auf Disney+
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €