„Der Gesang der Flusskrebse“-Soundtrack: Hört hier Taylor Swifts „Carolina“

von

Taylor Swift bringt ihren neuen Song „Carolina“ aus dem kommenden Film „Der Gesang der Flusskrebse“ heraus. Aaron Dessner produzierte den Track. Der Song entstand bereits während der Arbeiten zu Swifts Album FOLKLORE, das 2020 erschien. 

Rätselhafte Zeilen

„They never saw me. You didn’t see me here. No, they never did see me here. There are places I will never, ever go. Things that only Carolina will ever know.“

Passend zur mysteriösen Geschichte von „Der Gesang der Flusskrebse“ singt Swift über die Geheimnisse in North Carolina. Es gibt zwei Versionen von „Carolina“. Ihr findet sowohl die kürzere Videoversion als auch den längeren Track weiter unten.

Handlung: „Der Gesang der Flusskrebse“

Kya (Daisy Edgar-Jones) wuchs in den rauen Sumpfgebieten von North Carolina auf, nachdem ihre Familie sie im Alter von sechs Jahren verließ. Danach hielten sich jahrelang Gerüchte über Kyra, die innerhalb ihrer Gemeinde als „Marsch-Mädchen“ bezeichnet wurde. 

Als sich Kyra zu zwei jungen Männern aus der Stadt hingezogen fühlt, öffnet sie sich und entdeckt eine neue und aufregende Welt. Doch diese positive Entwicklung endet, als Chase Andrews (Harris Dickinson) stirbt. Schnell gerät Kya ins Visier der Ermittlungen. 

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman der Autorin Delia Owens, der erstmals 2019 in deutscher Ausgabe veröffentlicht wurde.

Hier könnt Ihr die beiden Versionen von „Carolina“ hören


Der offizielle Trailer zu „Der Gesang der Flusskrebse“:


An Ian Curtis' Todestag: New Order sprechen im Parlament über Suizidprävention
Weiterlesen