Eine Auswahl irrer Sätze, die in Kollegahs Buch „Das ist Alpha“ stehen

von

Dass dieser Artikel hier nichts wert ist, weiß Kollegah natürlich schon längst. Bereits auf der allerersten Seite seines neuen Buches „Das ist Alpha“ greift er die Presse an. Und zwar genauso radikal wie jemand, der eben weiß, dass er gerade richtigen Müll an seine Fans verkauft: „Es ist ein selbstbewusstes MÄNNER-Buch in einer vermehrt androgyn gewordenen Gesellschaft und sowas schmeckt den verweichlichten Pressepussys selten.“

Wow! So schnell macht man sich als Rapper immun gegen jegliche Form der Kritik. Wir äußern sie trotzdem und tauchen nur zwei Abätze später in die Detail-Analyse ein. Kollegah greift nämlich in seinem ersten Buch „Das ist Alpha – Die 10 Boss-Gebote“, einem dahingerotzten Motivationsratgeber, zuerst einmal andere Autoren eben solcher Bücher an. Der klassische Autor solcher Bücher „recycelt schlicht und einfach tausendmal gehörte Standardfloskeln“, behauptet Felix Blume, wie Kollegah mit bürgerlichem Namen heißt. Das klingt solange bosshaft und ambitioniert, bis man noch einmal zum Inhaltsverzeichnis blättert und sich die Titel von Kollegahs Kapital durchliest:

  • „Du sollst niemals den leichten Weg gehen!“
  • „Du sollst aus Fehlern lernen!“
  • „Du sollst immer bereit sein!“

Und so weiter.

Kollegah hat mit Unterstützung von Autor Christoph Straßer tatsächlich knapp 280 Seiten Floskeln auf den Markt gebracht. Ein Blick auf die Bestsellerlisten verrät: Seine Fans kaufen es trotzdem, da gibt es schon längst keinen Anspruch mehr. Kollegah hat sich zum Boss erklärt und ungeachtet negativer Presse und schlechter werdender Kritiken für seine Solo-Alben ungebrochen Erfolg. Nach dem bekanntlich mit dem ECHO ausgezeichneten Album JBG 3 und dem Nachfolger PLATIN WAR GESTERN scheint nun ein Buch der richtige Weg zu sein, um den derzeitigen Kollegah-Hype zu monetarisieren.

Bei Amazon läuft „Das ist Alpha“ für 22 Euro schon als Bestseller, in den Bewertungen finden sich zufriedene Kunden. Alles gut also? Mitnichten. Denn das „Alpha-Mindset“, das der Rapper hier jungen Leuten beibringen will, scheint teilweise aus einem anderen Jahrhundert zu sein. Einem, in dem Männer allein das Sagen haben. In dem Egoismus und Einzelkämpfertum Menschen nicht zu absoluten Arschlöchern gemacht haben.

Eine umfassende Auswertung aller Kapitel hat dieses Buch nicht verdient – und das Nachdenken über Kollegahs Zeilen sorgt offen gesagt für Kopfschmerzen. Deshalb zitieren wir mit Bauchschmerzen, aber der Chronistenpflicht wegen schlichtweg einige Stellen, die den Tenor und die Ansichten Kollegahs nachvollziehbar widerspiegeln:

„Sex zu bekommen wird dank deiner Bossaura für dich so alltäglich und selbstverständlich werden wie pissen gehen.“

„Die Frau hat natürlich ein Mitspracherecht bei Entscheidungen, aber der Initiator und Durchsetzer, der das letzte Wort hat, bist du.“

„Sie haben das Leben bei den Eiern gepackt und tüchtig gequetscht, bis die Dinge liefen, wie sie sie haben wollten.“ (Kollegah über Marie Curie, Marlene Dietrich, Madonna und Nicki Minaj)

„Das Leben ist eine Achterbahnfahrt und kein Ponyritt.“

„…ich darf dir verraten, dass es ganz sicher nicht am Geiz ihres Gemahls liegt, wenn sich eine 23-jährige Millionärsgattin kleidet wie eine Hure. Vielleicht fehlt der Dame einfach Stil“.

„Ich will jetzt gar nicht die Chauvi-Macho-Keule auspacken, aber wenn ich mir die unüberschaubare Menge an Bitches ansehe, die nach jedem Konzert auf den Boss wartet, dann weiß ich, wie die Realität aussieht.“

„Wir haben alle diesen Proll-Kollegen (meist mit Migrationshintergrund), der im neuesten BMW rumcruist, ihn abends aber vor seiner 20-Quadratmeter-Bruchbude mit leerem Kühlschrank parkt.“

„Investition: 2+1= 3“

„Ausgabe: 2-1 = 1“

„Irgendwann beschloss ich, nie wieder für Geld zu lügen, zu stehlen, zu manipulieren oder anderen Menschen sonst wie zu schaden.“

„Mir ging es nie darum, mich wegzuballern oder stoned in einer Ecke zu sitzen. Vielmehr nutzte ich Drogen, um meine Leistung zu steigern und im Leben schneller voranzukommen.“

„Und es wird der Tag kommen, an dem du den kleinen Lauch, der damals dieses Buch kaufte, nicht mehr wiedererkennst. “

„Liege ich richtig? Natürlich liege ich richtig, denn alles, was ich gerade aufgezählt habe, ist geiler Scheiß, gar keine Frage.“

Ein trauriger Gedanke, dass etliche Jugendliche dieses Buch gerade lesen – wenn sie denn nach dem Kauf immerhin das Vorwort schaffen und danach ihrem Boss folge leisten: „Du solltest es nicht nur besitzen, sondern auch lesen und vor allem begreifen.“

KOLLEGAH – Wie ein Alpha (Prod. by Mesh & Julian Tiemann) auf YouTube ansehen


Kollegah bietet sich als Politikberater „für das Wohl der Bevölkerung“ an
Weiterlesen