"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:
Highlight: Rammstein: Mit diesen Dokus überbrückt Ihr die Wartezeit bis zur Tour 2019

Fler schießt gegen Rammsteins Till Lindemann: „Ich hab den richtig bedroht“

Provokation und Interviews kann er. Vor allem Interviews, denn die gibt Rapper Fler, dessen neues Album COLUCCI im März erscheint, bei den einschlägigen Rap-Formaten fast im Monatstakt. Gern über mehrere Stunden, gern ohne eine kritische Frage gestellt zu bekommen. Fler erzählt einfach, und meist sitzt Rooz von HipHop.de nickend daneben und hält ihm geduldig das Mikrofon hin.

In „Flers ultimativem Jahresrückblick“ schaut der Berliner Rapper nun auf das Jahr 2018 zurück und driftet so sehr ab, dass er sogar wieder im Jahr 2017 landet. Damals wollte Fler T-Shirts drucken lassen, auf denen das Albumcover von Rammsteins SEHNSUCHT zu sehen war. Till Lindemann hatte ihm das „Go“ für das Design mündlich im Restaurant Grill Royal gegeben, Lindemanns damalige Partnerin Sophia Thomalla wurde als Model für die Kollektion engagiert. Hier trägt sie eines der besagten Shirts von Flers Marke Maskulin:

Die SEHNSUCHT-Shirts kamen allerdings niemals in den Handel, die Rammstein GbR schritt per Anwalt ein und untersagte Fler den Vertrieb der Kollektion. Es kam zum Bruch zwischen Fler und Lindemann, den Kontakt zu Thomalla brach Fler laut nun getätigten Aussagen ebenfalls ab. Den Lindemann-Teil des Interviews könnt Ihr hier direkt sehen:

Im 2018er-Jahresrückblick greift Fler nachträglich noch einmal an. Nach dem geplatzten Projekt habe der Rapper Lindemann sogar am Telefon angebrüllt („Spiel nicht mit mir, ich werd dich ficken“). Fler sei schwer enttäuscht gewesen, da Lindemann nicht sein Wort gehalten hätte und später Anwälte vorgeschickt hätte, um den mündlichen Deal zurückzudrehen. Bei einem Telefonat zwischen den Musikern sagte ihm Lindemann nur, dass Fler nach der mündlichen Zusage noch das Management hätte fragen müssen. Fler redet sich danach in einen Rausch, unterstellt Drogenkonsum und stellt die Theorie auf, dass er aktuell sowieso mehr Merchandise verkaufe als die Band.

Fler war angeblich die erste Wahl für Till Lindemanns Song mit Haftbefehl

Till Lindemann hat zuletzt eine Solo-Single mit dem Rapper Haftbefehl veröffentlicht. Fler meint, dass das entsprechende Label lieber ihn als Gast auf dem Song gehabt hätte, durch die Geschichte mit den Shirts aber auf eine Alternative ausweichen mussten: „Brauch ich dir nicht sagen, dass ich die erste Wahl gewesen wäre“.

Respekt für die künstlerische Leistung von Rammstein hat Fler trotzdem: „Was die in ihrer Karriere geleistet haben, krass“. Allerdings bemängelt er, dass Lindemann und seine Band sowieso nur alte Lieder spielen. Schön für Fler und alle Rammstein-Fans, dass die Band im Frühjahr 2019 ein neues Album auf den Markt bringen wird. Und mit den Songs danach auf Stadion-Tour geht. Diese wurde innerhalb von wenigen Stunden ausverkauft, an nur einem Tag setzten Rammstein mehr als 800.000 Tickets ab.


Mit Rammstein, Grönemeyer, U2, Stones und Elton John: An Silvester zeigt 3sat 24 Stunden Live-Musik – auch im Stream
Weiterlesen