Logo Daheim Dabei Konzerte

Metal Hammer Day #2: Saltatio Mortis, Avatarium, Irist

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: 40 Alben, die Spotify nicht kennt

Frank Ocean veröffentlicht zwei neue Songs auf einen Schlag

Frank Ocean lässt neue Musik hören. Im vergangenen Jahr waren bereits abgewandelte Versionen der neuen Songs auf Oceans exklusiver Queer-Party PrEP+ in New York City zu hören. Dafür hatte sich der Musiker das Elektro-Duo Justice und den DJ Sango ins Boot geholt. Sie hatten Remixe der beiden Tracks produziert. Kurz darauf konnten Fans die beiden Remixe sowie die jeweilige Akustikversion als 7-Inch-Vinyls vorbestellen. Jetzt sind die beiden akustischen Versionen von „Dear April“ und „Cayendo“ endlich offiziell online im Stream zu hören. Auf Letzterem singt Ocean sogar auf Spanisch. 

Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatte Frank Ocean seine Lieder „DHL“ und „In My Room“ kurz hintereinander veröffentlicht. Hört Euch hier die beiden Tracks an:

 

Mit größeren Projekten ließ Frank Ocean zuletzt 2016 von sich hören, als er seine Alben BLONDE und ENDLESS veröffentlichte. Letzteres hatte Ocean mit einem visuellen Konzept gepaart, welches das gesamte Album umfasst. In dem Schwarz-Weiß-Album ist daher nicht nur viel zu hören, sondern auch zu sehen. Schaut und hört selbst:

Im Laufe seiner Karriere wurde Frank Ocean bereits zahlreiche Male ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er für sein Debütalbum CHANNEL ORANGE 2013 in der Kategorie Best Urban Contemporary Album einen Grammy. Bis heute gilt Oceans Musik als prägender Einfluss auf den RnB.

Nach eigenen Aussagen soll Ocean bereits an einem neuen Album arbeiten. Da er besonders an der Clubszene interessiert ist, soll es diesmal in eine neuere Richtung gehen. Ocean sagt: Die Dinge, die ich mir jetzt ansehe, haben viel mit diesen Szenen zu tun: Detroit, Chicago, Techno, House, französische Elektronik …“


Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern
Weiterlesen