„Friends“-Reunion wird wegen Corona auf 2021 verschoben

von

Fans der Kultserie „Friends“ müssen einiges an Geduld beweisen. Rund 16 Jahre warteten sie auf die Wahnsinnsnews eines Wiedersehens mit den Serienstars Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry. Und kaum haben sich alle gefreut, muss die Produktion auch schon unterbrochen werden. Doch es gibt Hoffnung!

Eigentlich sollten die Dreharbeiten zum „Friends“-Special am 23. und 24. März 2020 in der kalifornischen Stadt Burbank auf der Bühne 24 des Warner Bros. Studios stattfinden – am Drehort der gesamten „Friends“-Serie während ihrer zehnjährigen Laufzeit.

Wegen der Corona-Pandemie sagte die Produktion das für Mai geplante Special jedoch ab. „Friends“-Star Jennifer Aniston vertröstete die Fans dann im August auf einen späteren Termin. Es sei derzeit einfach zu riskant, vor Publikum aufzutreten, sagte die Schauspielerin. Schauspieler Matthew Perry, besser bekannt als Chandler, twitterte nun gestern (12. November), das Fernsehtreffen sei auf Anfang März verschoben worden.

Die Schauspieler*innen sollen ohne festes Drehbuch spielen, so eine Ankündigung der Produktionsfirma WarnerMedia vom Februar. Gerüchten zufolge soll jeder der sechs Stars für seinen Auftritt im Special mit drei bis vier Millionen US-Dollar entlohnt werden.

Der 90er-Jahre-Hit „Friends“ folgte dem Leben einer Gruppe junger Freund*innen in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA und lief bis 2004.

Zur Überbrückung der unsicheren Wartezeit bis zum Reunion-Special kann man alle Folgen der Kultserie noch auf Amazon Prime Video anschauen.


Erste Details über „Friends“-Revival veröffentlicht
Weiterlesen